Burg Hohenzollern Großes Programm auf der Burg Hohenzollern zum Muttertag

Jede Mutter, die in Begleitung ihres Kindes kommt, hat am Sonntag freien Eintritt. Und auf die Kinder wartet ein abwechslungsreiches Programm.
Jede Mutter, die in Begleitung ihres Kindes kommt, hat am Sonntag freien Eintritt. Und auf die Kinder wartet ein abwechslungsreiches Programm. © Foto: Roland Beck
Burg Hohenzollern / ROLAND BECK 04.05.2016
Mit einem wahrhaft märchenhaften Programm wartet die Burg am Muttertag auf. Zudem werden die neuen Orgeln mit zwei Konzerten eingeweiht.

Zum Muttertag am kommenden Sonntag, 8. Mai, hat sich die Burg Hohenzollern von 10 bis 17.30 Uhr ein buntes Programm einfallen lassen.

Dabei hat jede Mami, die in Begleitung ihres Kindes kommt, freien Eintritt - als Muttertagsgeschenk von der Burg.

Und damit Mutti sich auch königlich entspannen kann, gibt es ordentlich Programm für die Kleinen. Dazu gehören unter anderem Klaus, der Seifenblasenclown, der im Burghof mit riesigen Blubberblasen sein Publikum begeistert. Im Kutschenhof führt das Theater Orpheus um 14 Uhr das Märchenspiel "Die kleine Meerjungfrau" auf. Märchenhaftes gibt es auch von der Märchenerzählerin Sigrid Maute in der evangelischen Burgkapelle um 11.30 und 12.30 Uhr.

Von 10 bis 17 Uhr können sich kleine Prinzessinnen und junge Ritter im königlichen Bastelgarten ihre eigenen Helme und Krönchen anfertigen. Von 13 bis 15 Uhr führt die Volkstanzgruppe vom Haus der Volkskunst Dürrwangen im Burghof Maientänze auf.

Um 16 und 16.45 Uhr gibt es in den beiden Burgkapellen jeweils ein halbstündiges Konzert zur Einweihung der neuen Orgeln - jede Kapelle hat eine spendiert bekommen - mit Alexander Baumgärtner (Orgel), Ursula Wiedmann (Sopran) und Elmar Däuber (Querflöte).

Außerdem sind die Burgräume durchgehend geöffnet und können im Rahmen des "Königlichen Flanierens" nach Belieben erkundet werden. Für Erklärungen steht fachkundiges Personal in den Räumen zur Verfügung.

www.burg-hohenzollern.com

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel