Thanheim Gottesdienst für Hunde und Herrchen

Einen Gottesdienst für Hunde und ihre Besitzer gab es am Tag des Hundes beim HSV Thanheim.
Einen Gottesdienst für Hunde und ihre Besitzer gab es am Tag des Hundes beim HSV Thanheim. © Foto: Jörg Wahl
Thanheim / Jörg Wahl 12.06.2018
Mit einem Tiergottesdienst feierte der HSV Thanheim den Tag des Hundes.

Etwas Besonderes bot der Hundesportverein (HSV) Thanheim mit dem Tiergottesdienst für Zwei- und Vierbeiner. Dieser stand am letzten Sonntag als Auftakt zur Veranstaltung zum „Tag des Hundes“. Bei schönstem Sonnenschein bot der Verein ein beeindruckendes buntes Programm. Entgegen den Gewitterwarnungen herrschte den ganzen Tag über Sonnenschein. Für so manchen Vierbeiner war es vielleicht ein wenig zu warm. Pünktlich um 11 Uhr begann der Tiergottesdienst auf der Sonnenterrasse, nachdem HSV-Vorsitzende Ursula Schöne ihren Willkommensgruß ausgesprochen hatte. Zahlreiche Tierbesitzer hatten sich dazu eingefunden.

Pfarrerin Gudrun Ehmann vollzog diese Feier mit Unterstützung durch Dritt- und Viertklässler Tim, Fin, Lara und Vinzenz der Hainburgschule Grosselfingen, die Texte verlasen und die Fürbitten für Hunde und Herrchen aussprachen. Es sei nicht so einfach mit den Hunden in die Kirche zu kommen, deshalb komme die Kirche zu den Hunden, meinte die Pfarrerin. In ihrer Ansprache ging Ehmann auf die Schöpfungsgeschichte und den Film „Konferenz der Tiere“ von 2010 ein. Hunde seien treue Freunde und hätten auch ihre berechtigten Bedürfnisse, wenngleich unter ihnen eine Rangordnung herrsche. Bei ihren Aussagen erinnerte Ehmann auch an Albert Schweizer, an dessen Urwaldkrankenhaus und dessen Auffassung, dass auch Stechmücken geschützt werden müssten und gebraucht würden. So haben auch alle Insekten ihre Daseinsberechtigung. Passende gesungene Lieder mit musikalischer Begleitung durch Ursula Schöne sowie das gemeinsame Gebet „Vater unser“ rundeten diesen ausdrucksstarken Gottesdienst im Freien ab. Zum Schluss sang die Gemeinde „Danke für diesen guten Morgen“.

Während im Vereinsheim Bastelarbeiten angeboten wurden, gab es auf dem Trainingsplatz verschiedene sehenswerte Vorführungen. So etwa das Spiel an unterschiedlichen Stationen mit den Hunden, gefolgt von einem großen Hunderennen. Anschließend gab es die Gelegenheit sich über den Verein und die Hundehaltung zu informieren.  Parallel zum Mittagstisch mit köstlichem Grillgut gab es Kaffee und leckere Kuchen. So wurde es mal wieder ein völlig entspannter, spaßiger und abenteuerlicher Tag für alle Besucher.

Verschiedene Disziplinen des Hundesports

Der Hundesportverein Thanheim hat insgesamt neun Hundetrainer in den Sparten Basistraining, Turnierhundesport, Begleithunde-

training. Obedience (Gehorsam), Agility, Welpenspielgruppe und Junghundetraining.

Weitere Infos über den Hundesport und die Trainingszeiten der Gruppen gibt es im Internet, www.hundesportverein-
thanheim.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel