Bisingen Bisinger Spatenstich der Firma IZD

Beim Spatenstich für den Neubau der Firma IZD GmbH in Bisingen-Nord – von links: Bauleiter Claus Sinzker, Architekt Thomas Link, Baugeschäftsführer Ernst Berger, das Unternehmer-Ehepaar Claudia und Gerd Strobel, Bisingens Bürgermeister Roman Waizenegger sowie Volksbank-Vorstand Joachim Calmbach.
Beim Spatenstich für den Neubau der Firma IZD GmbH in Bisingen-Nord – von links: Bauleiter Claus Sinzker, Architekt Thomas Link, Baugeschäftsführer Ernst Berger, das Unternehmer-Ehepaar Claudia und Gerd Strobel, Bisingens Bürgermeister Roman Waizenegger sowie Volksbank-Vorstand Joachim Calmbach. © Foto: Sabine Hegele
Bisingen / Sabine Hegele 06.12.2018
Von Haigerloch ins Kirchspiel: In Bisingen-Nord war Spatenstich der Firma IZD, Internationale Zolldienstleistungen.

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr hatten Claudia und Gerd Strobel dem Bisinger Gemeinderat ihre Firma IZD GmbH, Internationale Zolldienstleistungen, vorgestellt. Jetzt fand der Spatenstich für den Neubau des Unternehmens in der Conrad-Röntgen-Straße in Bisingen-Nord statt. Dazu hatten sich am Mittwochmittag neben dem Ehepaar Strobel Bürgermeister Roman Waizenegger, Architekt Thomas Link vom gleichnamigen Architekturbüro in Balingen, Bauleiter Claus Sinzker, Ernst Berger vom gleichnamigen Baugeschäft mit Sitz in Meßstetten sowie Joachim Calmbach von der Volksbank Hohenzollern-Balingen eingefunden.

Die digitale Infrastruktur in Bisingen-Nord hatte den Ausschlag gegeben, dass die IZD GmbH Haigerloch verlässt, um sich im Kirchspiel neu anzusiedeln. Diese Entscheidung hatte in Bisingen für große Freude gesorgt – in ­Haigerloch wurde die Aufgabe des Firmenstandorts sehr bedauert.

Gerd Strobel nannte bereits vor einem Jahr ausschließlich unternehmerische Gründe für den Neubau (eines viergeschossigen Verwaltungsgebäudes mit Tiefgarage): „Wir brauchen Glasfaser“ für eine zuverlässige Zollabwicklung, optimierte Arbeitsprozesse und für die Zusammenarbeit mit renommierten Rechenzentren und deren neuester Zollsoftware.

Info Die Firma IZD wurde im Jahr 2000 von Gerd Strobel in Haigerloch gegründet und unterhält eine Niederlassung in der Schweiz.

Daten zum Neubau in Bisingen-Nord

Standort: Conrad-Röntgen-Straße im Industriegebiet Bisingen-Nord

 Bauherr: Grundstücksgemeinschaft Claudia und Gerd Strobel

Planung: Architekturbüro Link, Balingen

Nutzfläche: rund 1700 Quadratmeter, davon etwa 720 Quadratmeter für zirka 40 Angestellte, erweiterbar auf bis zu 65 Arbeitsplätze

Baubeschreibung: Konstruktion der Bürogeschosse als Stahlbeton-Skelettbau; Luft-Wasser-Wärmepumpe fürs Heizen und Kühlen (Betonkernaktivierung) als regenerative Energieversorgung in Kombination mit einer Photovoltaik-
anlage

Bruttorauminhalt: zirka 7000 Kubikmeter

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel