Bisingen Geschichtspfad bestens für Familien geeignet

Immer wieder ein Genuss: der Blick vom Thanheimer Ebersberg aufs Kirchspiel.
Immer wieder ein Genuss: der Blick vom Thanheimer Ebersberg aufs Kirchspiel. © Foto: Jörg Wahl
Bisingen/Wessingen/Thanheim / Jörg Wahl 07.04.2018
Die Heimatvereine des Kirchspiels wollen gemeinsam eine Wanderbroschüre herausgeben.

Die Heimatvereine Bisingen, Wessingen und Thanheim wollen gemeinsam eine Broschüre herausgeben, in der eine schöne und interessante Wanderstrecke  im Kirchspiel beschrieben ist. Der „Geschichtspfad“ soll gerade auch Familien ansprechen.

Geplant ist ein Rundwanderweg, der historische Stätten und Kleindenkmäler einbezieht. Darauf einigten sich die Vorstände der Vereine bei einer Zusammenkunft im Heim des Heimatvereins Wessingen. Gedacht ist unter anderem an das Waldbad Zollern, den Zollerbahnhof, den Ebersberg, die Friedhofskapelle Thanheim, den Traditionsraum der Musikkapelle Thanheim, die Burgstelle Ror und den KZ-Gedenkfriedhof, an Kirchen und Denkmäler.

Der Einstieg in den Weg soll  an jeder beliebigen Stelle möglich sein. Die Strecke soll genau ausgewiesen werden: mit Angaben der Länge, der zu bezwingenden Höhenunterschiede und der ungefähren Wanderzeit. Die Gastronomie wird eingebunden, so dass Gelegenheit zu einer stärkenden Rast besteht. Genutzt werden können zudem Grillstellen, wie beispielsweise auf dem Ebersberg.

Wer möchte, kann zusätzlich den sechs Kilometer langen Bisinger „Kaiserweg“ mit seinen zehn Stationen zur Hohenzollerischen Geschichte mit Abstecher zur Burg Hohenzollern ablaufen.

Jetzt wollen sich die Mitglieder der Heimatvereine Gedanken darüber machen, welche einzelnen Stätten und historischen Zeugen aus der Gesamtgemeinde in die Broschüre aufgenommen werden, damit dann die konkrete Wegstrecke festgelegt werden kann. Außerdem soll in nächster Zeit ein Gespräch mit Bürgermeister Roman Waizenegger stattfinden, um eine eventuelle Kooperation der Gemeindeverwaltung abzuklären.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel