Bisingen Fotos und Feldpost gesucht

Maschinengewehrstellung im Ersten Weltkrieg in den Vogesen, aufgenommen von Hoffotograf Severin Schoy aus Bisingen.
Maschinengewehrstellung im Ersten Weltkrieg in den Vogesen, aufgenommen von Hoffotograf Severin Schoy aus Bisingen.
Bisingen / SWP 24.06.2014
401 Soldaten aus Bisingen zogen in den Ersten Weltkrieg, 49 kehrten nicht wieder zurück. Der Heimatverein sammelt Material.

Der Heimatverein Bisingen-Steinhofen plant einen Vortrag samt Ausstellung zum Thema "100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges". Schön wäre es, wenn aus der Einwohnerschaft möglicherweise noch vorhandenes Material von den insgesamt 401 ins Feld gezogenen Soldaten aus Bisingen - 49 davon starben - zur Verfügung gestellt werden könnte.

Der Heimatverein hofft auf Bilder, Tagebücher, Feldpostbriefe, Auszeichnungen oder gar Uniformen aus dieser Zeit. Manches wird vielleicht noch auf Speichern oder in alten Schränken schlummern. Bei besonders wertvollen Stücken würde sich der Heimatverein finanziell erkenntlich zeigen. Selbstverständlich werden auch reine Leihgaben gerne mitaufgenommen.

Als Termin für den Vortragsabend ist der 6. November geplant. Referent ist Rolf Vogt. Die Länge der Ausstellung wird sich wohl nach dem Umfang des gesammelten Materials richten.