Steinhofen FC richtet HZ-Pokal aus

Gleich zwei Vorstandsteams auf einem Bild: das des FC Steinhofen und das des dazugehörigen Fördervereins. Beide bringen den Fußballclub voran.
Gleich zwei Vorstandsteams auf einem Bild: das des FC Steinhofen und das des dazugehörigen Fördervereins. Beide bringen den Fußballclub voran. © Foto: Elisabeth Wolf
Steinhofen / Elisabeth Wolf 16.04.2018
Der FC Steinhofen feiert in diesem Jahr sein 70. Jubiläum. Im Juli wird das Traditionsturnier um den Hohenzollern-Pokal ausgerichtet.

Die Jahresbilanz und Wahlen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des FC Steinhofen. Die Mitglieder trafen sich dazu am Freitag im Sportheim.

Armin Killmaier, Vorstand Verwaltung und Organisation, berichtete, dass der Verein derzeit 374 Mitglieder hat, davon sind 34 Mädchen. 16 Austritten standen 37 Eintritten gegenüber. Die erfolgreiche Jugendarbeit sei eine wichtige Stütze des Vereins. Das Vereinsjahr hatte einiges zu bieten: vom Admin-direkt-Cup über die Sportwoche bis hin zur großen Party im Sportheim.

Als Sponsoringleiter war Jürgen Berger (der an diesem Abend entschuldigt war) viel unterwegs, um Sponsoren hauptsächlich für die Bandenwerbung und die Werbung auf dem FC- Vereinsbus zu finden. Insgesamt hängen 28 Werbebanner. Schön ist es auch, wenn Firmen der Jugend Trikots spendieren.

Sturm zerstört Ballfangnetz

Das Ballfangnetz hinter dem Tor wurde im August 2017 fertiggestellt. Ein Rückschlag war, dass Netz beim Sturm am 2. Januar zerstört wurde.

Stefan Schick informierte über die 1. Mannschaft, die in der Bezirksliga spielt und von Dionis Mavrai trainiert wird. Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga B. Der FC Steinhofen stellt fünf Schiedsrichter. 18 Trainer sind mit der Jugendarbeit von den Bambini bis zur A-Jugend betraut. Bei den Mädchen spielen B-Juniorinnen, C-Juniorinnen und D/E-Juniorinnen. Darauf könne der Verein, so Schick, stolz sein.

Die AH, mit  Siggi Konnerth an der Spitze, nahm an sieben Turnieren teil. Die Kameradschaft steht im Vordergrund. Zudem unterstützen die AHler den Hauptverein mit tatkräftigen Arbeitseinsätzen.

Jochen Trinks, Vorstand Finanzen, berichtete, dass es doch einiges an Investitionen gab, aber auch Schulden abgebaut wurden. Weitere Renovierungen am und um das Sportheim stehen an. Die Ballfanganlage muss wieder aufgebaut werden. Die Sportplätze benötigen dringend Pflege. Das Jubiläum 70 Jahre FC Steinhofen wird in diesem Jahr mit insgesamt sechs Turniertagen – unter anderem wird  das Hohenzollernpokalturnier ausgerichtet – gefeiert. Thomas Papadopoulos und Kai-Uwe Schweiger hatten die Kasse geprüft. Das gesamte Vorstandsteam des FC wurde einstimmig entlastet.

Für die nächsten zwei Jahre wurden gewählt: Vorstand Finanzen: Jochen Trinks, Spielleiter Aktive: Rustam Zegolajew, Liegenschaftsleiter: Arnold Kautter, AH-Leiter: Siegmund Konnerth, Beisitzer: Ralf Leber und Karsten Matusch, Jugendkoordinator: Paul Schneider, Schriftführerin: Nathalie Steppke, Kassenprüfer: Thomas Papadopoulos und Kai- Uwe Schweiger. Andreas Legnaro übernimmt das Vorstandsamt Verwaltung und Organisation. Armin Killmaier hatte nicht mehr kandidiert.

Killmaier erhielt für seine langjährige Tätigkeit einen Geschenkkorb. Armin Richert, der viele Jahre als Platzwart tätig war, bekam einen Getränkekorb. Ein Team mit Karsten Mattusch an der Spitze kümmert sich künftig um die Plätze. Mit dabei sind  Peter Birr, Franz Schweiger, Josef Gulde, Rainer Kohle, Siggi Kohnert, Arnold Kautter und Anton Kelsch.

Info  Es gibt übrigens Dauerkarten für alle Heimspiele der 1. und 2. Mannschaft. Eine Karte kostet 25 Euro (statt 31 Euro im Einzelerwerb).

Förderverein zeigt tatkräftigen Einsatz

50 Mitglieder Die Mitglieder des Fördervereins des FC  Steinhofen trafen sich ebenfalls am Freitag im Sportheim, nur schon etwas früher. Vorsitzender Markus Fecker konnte viel Erfreuliches berichten. 50 Mitglieder sind derzeit gemeldet.  Schriftführerin Simone Trinks (die an diesem Abend entschuldigt war) hatte alle Veranstaltungen aufgelistet:: vom Schnitzelfest bis zum Maibaumfest, das in Zusammenarbeit mit der AH veranstaltet wurde.

Bilanz Hauptaufgabe des Fördervereins ist es, den Sportbetrieb des FC Steinhofen zu unterstützen. So wurde Kalk für für die Plätzebgekauft, es wurde bei der Rasenpflege geholfen, der Förderverein übernahm die Stromkosten für die Flutlichtanlage sowie Anmeldekosten für Turniere, für Schiedsrichter und Verschiedenstes für die Jugendmannschaften. Kassenführerin Bianca Fecker trotzdem ein ausgeglichenes Ergebnis vorweisen. Hans-Georg Buckenmaier und Steffen Brausam hatten die Kasse geprüft. Der gesamte Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Wahlen Das Ergebnis der Wahlen: Markus Fecker wurde als Vorsitzender des Fördervereins bestätigt. 2. Vorsitzender ist Kai-Uwe Schweiger, die Kasse führt Martina Neth, Schriftführerin ist Simone Trinks, Kassenprüfer sind Hans-Georg Buckenmaier und Steffen Brausam, mit im Ausschuss sitzt Stefan Glauner.

Anerkennung Die ausscheidende Kassiererin Bianca Fecker erhielt als kleine Anerkennung einen Gutschein und ein Präsent. wo

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel