Versprochen war es ja, nun wird es umgesetzt. Der Thriller „A Cure for Wellness“ wird beim Open-Air-Kino auf der Burg Hohenzollern gezeigt. Viele der Szenen für den Film wurden auf der Burg gedreht. Das verspricht doch – neben der Geschichte – einiges an Unterhaltungswert. Aber bitte nicht wundern, wenn die historischen Gemäuer sich auf der Leinwand in der Schweiz wiederfinden.

Gleich zwei Tage lang verwandelt sich der große Burghof am zweiten Juli-Wochenende wieder in einen Kinosaal mit ganz besonderer Atmosphäre. Ein Film unter freiem Himmel zu sehen, ist immer ein Erlebnis, hoch oben auf dem Zoller um so mehr.  Das Open-Air-Vergnügen auf der Burg wird gemeinsam von Burgverwaltung und den Zollernalb-Kinos Hechingen und Albstadt ermöglicht. Fans des Open-Air-Kinos auf der Burg werden es wissen, für alle anderen, die neu hinzu kommen, ein kleiner Tipp: Selbst an wunderbar warmen Sommertagen kann es auf der Burg nachts kühl werden. Also an Jacken, Decken und Kissen denken. Das Open-Air-Kino findet bei jedem Wetter statt.

Verwunschene Wesen

Während der erste Kinotag, Freitag, 7. Juli, mit „A Cure for Wellness“ ganz im Zeichen des Unheimlichen und Unheilvollen steht, gibt es am Samstag, 8. Juli, so richtig etwas fürs Herz. In „Die Schöne und das Biest“, die Disney-Neuverfilmung des Klassikers, schaut die Schöne hinter die doch etwas gewöhnungsbedürftige Fassade des Biestes. Belohnt wird, wer die inneren Werte eines (in diesem Falle verwunschenen) Wesens erkennt.

Fast schon nostalgisch wird es mit dem zweiten Film des Samstagabends, dem „Glöckner von Notre Dame“, passend zur Burg, ebenfalls aus dem Hause Disney, in diesem Fall aber rein zeichnerisch umgesetzt. Und auch hier lautet die Botschaft wieder: Bitte nicht nur aufs Äußere (des armen Glöckners) achten.

Dass der Zeichentrickklassiker „Der Glöckner von Notre Dame“ überhaupt im Open-Air-Kino auf der Burg Hohenzollern gezeigt werden kann, ist übrigens ein riesiges Zugeständnis von Disney, wie Kinobetreiber Ralf Merkel erklärt. Eigentlich ist der Film derzeit gesperrt, wird sozusagen für die nächste Zuschauergeneration aufgehoben. „Nur weil die Burg 150 Jahre alt wird, dürfen wir ihn bringen.“

Das Kinoereignis auf der Burg hat inzwischen schöne Tradition. Wer erinnert sich noch dran? Das erste Mal wurden im Jahr 2004 Kinofilme auf großer Leinwand im Burghof gezeigt. Damals waren es zwei Teile von „Harry Potter“ („Der Stein der Weisen“ und „Die Kammer des Schreckens“). Aus nur einem Kinotag wurde wegen des Erfolges dann im Jahr darauf gleich das Doppelangebot. Und so dürfen sich Filmfans am 7. und 8. Juli wieder auf zwei unterhaltsame Nächte im Burghof freuen.

Kinovergnügen unter freiem Himmel


Freitag, 7. Juli: A Cure for Wellness, USA 2017, Psycho-Thriller, 146 Minuten, mit Dane DeHaan, Jason Isaacs, Mia Gotht und anderen, Regie Gore Verbinski, FSK 16, ab 20 Uhr Einlass am Adlertor, Bewirtung im Burggarten, gegen  22 Uhr Vorprogramm und Filmbeginn (1. Teil), 23.25 Uhr Pause, 0.00 Uhr Filmbeginn (2. Teil), gegen 1.15 Uhr Veranstaltungsende, Preis 12 Euro.

Samstag, 8. Juli: Die Schöne und das Biest, Walt Disney, USA 2017, Fantasy, Romanze, Musik, 129 Minuten, mit Emma Watson, Dan Stevens, Luke Evans und anderen, Regie Bill Condon, FSK 6; Der Glöckner von Notre Dame, Walt Disney, Zeichentrickfilm nach dem Roman von Victor Hugo, USA 1996, Animation, Drama, Familie, Musik, 91 Minuten, Regie Gary Trousdale, Kirk Wise, FSK 6. ab 20 Uhr Einlass am Adlertor, Bewirtung im Burggarten, gegen 22 Uhr Beginn Film 1, gegen 0.15 Uhr Pause, 0.45 Uhr Beginn Film 2, gegen 2.15 Uhr Veranstaltungsende, Preis 16  Euro.

Das Open-Air-Kino findet bei jedem Wetter statt. Der Burghof ist bei freier Platzwahl gestuhlt. Eine Sitzplatzreservierung ist nicht möglich. Snacks und Getränke sind am Kiosk im Burggarten erhältlich. Ofenfrisches Popcorn gibt es im Burghof.

Karten sind erhältlich in den Zollernalb-Kinos Hechingen und Albstadt sowie im Parkplatz-Laden der Burg Hohenzollern. Preisvorteil: die Vorverkaufskarten gelten gleichzeitig als Ticket für den Pendelbus (zwischen Parkplatz und Eingangstor der Burg) am jeweiligen Veranstaltungsabend.