Steinhofen Der FC feiert sein Jubiläum gleich doppelt

Steinhofen / Elisabeth Wolf 18.07.2018

Das zweite Wochenende der Jubiläumsfeierlichkeiten beim FC Steinhofen – 70 Jahre sind schließlich ein guter Grund, ausgiebig zu feiern –, endete mit einem sportlichen Wettstreit. Gesucht wurde der Kirchspiel-Elfmeterkönig.

Dazu hatte der FC Steinhofen Vereins-, Betriebs-, Damen-, Freizeit- und Straßenmannschaften eingeladen. 19 Teams traten an, phantasievolle Namen waren dabei fast schon Pflicht. Jede Mannschaft bestand aus einem Torwart und fünf Schützen. Zuschauer und Fans feuerten die Akteure lautstark an. Den Titel sicherte sich das Team Lanzapeter. Auf die weiteren Plätze kamen: 2. Gemischter Salat, 3. Don Promillo, 4. Die kurzen Hosen, 5. FC Sie will ja, 6. Walter Frosch, 7. Locosquad, 9. Adi und die 10 Promille.

Turnierleiter Ralf Leber war zufrieden. Alles klappte reibungslos.

Zuvor schon hatten die F-Junioren auf dem Klingenbachsportplatz um den Willi-Mayer-Cup gekickt. Den Pokal holte sich der SV Gruol. Die weiteren Platzierungen: 2. TSG Balingen, 3. SV Owingen, 4. FC Steinhofen 1, 5. TSV Frommern, 6. FC Steinhofen 2, 7. TSV Boll 2, 8. TSV Boll 1, 9. TV Belsen 1, 10. SV Heselwangen, 11. FV Bisingen und 12. TV Belsen 2.

Hervorragende Jugendarbeit

Die Turnierleitung hatte Armin Killmaier. Willi Mayer spendierte zudem für alle Teilnehmer einheitliche T-Shirts.

Der FC Steinhofen ist bekannt für seine hervorragende Jugendarbeit. Dafür wurde sogar ein eigenes Konzept erstellt, in dem ausdrücklich betont wird, dass Entwicklung der Kinder und nicht der kurzfristige sportliche Erfolg im Vordergrund steht. Das vollständige Konzept ist auf der Vereinshomepage (www.fc48stein­hofen.de) nachzulesen.

In kameradschaftlicher Runde klang das grandiose Jubiläum des FC Steinhofen aus. In der lauen Sommernacht wurde noch lange gemeinsam gefeiert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel