Thanheim Der Ball ruht wohl noch lange

Die Vereinsführung des FC Thanheim für die kommenden zwei Jahre (stehend von links nach rechts): Klaus-Peter Bogenschütz, Michael Ott, Edwin Bogenschütz, Anita Baumeister, Walter Ott, (sitzend:) Eugen Gfrörer, Karin Beck, Gisela Gsell, Albert Dehner, Ortsvorsteher Rudolf Buckenmaier, Thomas Haug, Reiner Baumgärtner und Hermann Haug.
Die Vereinsführung des FC Thanheim für die kommenden zwei Jahre (stehend von links nach rechts): Klaus-Peter Bogenschütz, Michael Ott, Edwin Bogenschütz, Anita Baumeister, Walter Ott, (sitzend:) Eugen Gfrörer, Karin Beck, Gisela Gsell, Albert Dehner, Ortsvorsteher Rudolf Buckenmaier, Thomas Haug, Reiner Baumgärtner und Hermann Haug. © Foto: privat
Thanheim / SWP 15.06.2018
Das Vorstandsteam des FC Thanheim macht unverändert weiter. Es fanden sich keine neuen Kräfte, die sich für den Verein engagieren wollen.

Bei der Hauptversammlung des FC Thanheim im FC-Stüble in der Vereinshalle in Thanheim gab es keine Veränderungen in der Besetzung des Vorstandsteam. Die erhoffte, aber realistisch gesehen nicht zu erwartende Verjüngung fand nicht statt.

So werden die zum Teil seit Jahrzehnten aktiven Funktionäre, wieder dafür Sorge tragen, dass das Vereinsleben der drei verbleibenden Abteilungen – Damengymnastik, Volleyball und Jazz X´Dance Company – auch in den nächsten zwei Jahren möglich ist.

Leider ist auch in diesen Abteilungen immer mehr spürbar, dass die Generation von heute kein Interesse mehr an Werten wie Kameradschaft, Geselligkeit, unentgeltlichem sportlichen Ehrgeiz oder Gemeinnützigkeit  hat. Auch hier kommt von „unten“ nichts nach.

Vereinschef Hermann Haug stellte klar, dass es die Abteilung Fußball  in absehbarer Zeit nicht mehr geben wird, da die personellen Voraussetzungen einfach grundlegend fehlen.

Die Sportanlagen und die dazu gehörenden Räumlichkeiten in der Vereinshalle Thanheim werden aber weiterhin vom FC Thanheim, insbesondere von Eugen Gfrörer, gepflegt.

Drei Abteilungen im Angebot

Während die Räumlichkeiten von allen Abteilungen des FC Thanheim nach wie vor genutzt sind, werden die Sportplätze der Jugend des FC Steinhofen zur Verfügung gestellt. Für die mehrmals wöchentliche Nutzung beteiligt sich der FC Steinhofen etwa hälftig an den jährlich anfallenden Kosten des Rasenmähens.

Alle weiteren Instandhaltungskosten belasten die Kasse des FC Thanheim, der es aber den Ausführungen von Kassiererin Anita Baumeister und den Kassenprüfern nach noch gut geht. Dies ist im Wesentlichen auch der besonnene Ausgabensteuerung der jetzigen und der früheren Kassenführer zu verdanken.

Das Vorstandsteam des FC Thanheim wurde einstimmig entlastet.

Das Ergebnis der Wahlen:  Vorsitzender ist Hermann Haug, stellvertretender Vorsitzender Edwin Bogenschütz, Schrift-und Geschäftsführer Thomas Haug, Kassenführerin Anita Baumeister, Jugendleiter Hermann Haug.

Alle Abteilungsleiter wurden wieder gewählt: Natalie Schairer (Jazz X´Dance Company), Gisela Gsell (Damengymnastik), Albert Dehner (Volleyball).

Folgende gewählte Beisitzer komplettieren den Vorstand: Eugen Gfrörer, Klaus-Peter Bogenschütz , Günther Beck, Karin Beck sowie die Ehrenvorsitzenden Walter Ott, Rainer Baumgärtner und Michael Ott.

Ein Treff für ganz Thanheim

Der neu geschaffene FC-Treff hat sich etabliert. Alle vier bis  sechs Wochen findet dieser im FC-Stüble in der Vereinshalle statt.

Teilnehmen können hier neben FC-Mitglieder einfach alle, die mal wieder alte Erinnerungen aufleben lassen oder sich etwas bewegen wollen. Es wird Darts gespielt, es werden neue Spiele ausprobiert, gewandert oder einfach nur geredet oder die von Anita Baumeister angelegten und gepflegten Fotobücher durchstöbert. Eine kleine Stärkung gibt es natürlich auch immer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel