Burg Hohenzollern Burg geht auf Sendung

Regisseur Jeremy J.P. Fekete (2. v. l.) mit seinem Filmteam bei den Dreharbeiten auf der Burg Hohenzollern. Foto: Roland Beck
Regisseur Jeremy J.P. Fekete (2. v. l.) mit seinem Filmteam bei den Dreharbeiten auf der Burg Hohenzollern. Foto: Roland Beck
SWP 23.03.2013
Der Fernsehsender Arte zeigt in der Zeit vom 25. bis 29. März seine neue Doku-Reihe "Schlösserwelten Europas", in der am Dienstag, 26. März, ein großer Teil der Burg Hohenzollern gewidmet ist.

Am kommenden Dienstag, 26. März, zeigt der Fernsehsender Arte von 19.30 bis 20.15 Uhr die Erstausstrahlung einer Dokumentation, in der auch ein großer Teil der Burg Hohenzollern gewidmet ist.

"Schlösserwelten Europas" lautet der Titel der insgesamt fünf Teile umfassenden Dokumentations-Reihe, die vom 25. bis 29. März täglich von 19.30 bis 20.15 Uhr auf Arte gesendet wird. Zwei Jahre lang war das Arte-Team um Regisseur Jeremy J.P. Fekete in Frankreich, Deutschland, England, Italien und Portugal unterwegs, um im jeweiligen Land drei ausgewählte Burgen oder Schlösser zu portraitieren.

In den äußerst hochwertig und aufwändig produzierten Szenen - unter anderem beeindruckende Luftaufnahmen aus dem Helikopter - stellt der Regisseur nicht nur das jeweilige Gebäude vor.

Eine persönliche Note erhält die Dokumentation durch den Fokus auf Personen, die in dem jeweiligen Haus leben oder arbeiten - wie im Fall der Burg Hohenzollern die Burgführerin Hilde Buckenmayer und der Flaschner-Betrieb Rudolph & Rudolph aus Hechingen.