Landschaftspflege Auszeichnung für Pflege der Zollernhalde

Als Naturschutzwartin setzt sich Maria Rager seit rund drei Jahrzehnten für den Albverein Bisingen ein.
Als Naturschutzwartin setzt sich Maria Rager seit rund drei Jahrzehnten für den Albverein Bisingen ein. © Foto: Jörg Wahl
Bisingen / Von Jörg Wahl 05.01.2018

Beim kürzlichen Landschaftspflegetag in Ludwigsburg wurde der Schwäbische Albverein Bisingen für die gute Naturschutzarbeit an der Zollernhalde geehrt. Ebenso gewürdigt wurde die Pflanzenkartierung in diesem Naturschutzgebiet. Die Ehrung nahm Naturschutzwartin Maria Rager stellvertretend für die Bisinger Ortsgruppe entgegen.

Im Wanderplan für das kommende Jahr 2018, der erst vor wenigen Tagen erschienen ist, sind folgende Naturschutztermine vorgesehen: im April die Gaunaturschutztagung, die Nistkastenaktionen im Februar und Oktober und die Pflegeeinsätze im Juli und Oktober. Dazu gibt es einen gemeinsamen Pflegetag mit dem Regierungspräsidium, dem Schwäbischen Albverein und dem Schwarzwaldverein.

„Auch das Wandern kommt nicht zu kurz“, stellt Vorsitzender Rainer Schüle fest. Die Wandertage im Pitztal mit den Oberndorfern (Anmeldung bis zum 30. Januar bei Heinz Walter, Tel.: 07423/43989), die gemeinsame Wanderung mit den Albvereinsgruppen aus Ludwigsburg und Oberndorf und eine Mehrtageswanderung auf dem  Jakobsweg sowie viele Halbtages- und Mehrtageswanderungen beinhaltet der aktuelle Wanderplan. Für die Senioren gibt es wieder die monatlichen Treffen.

Außerdem werden die Gemeinde Bisingen und die Stadt Hechingen unterstützt am 24. Juni bei der Sternwanderung zur Burg Hohenzollern. Natürlich werde auch das 125-jährige Bestehen der Ortsgruppe Bisingen in diesem Jahr gebührend gefeiert, so Rainer Schüle.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel