Steinhofen Abschied von Ilse Binder aus Steinhofen

Heute ist die Aussegnungsfeier für Ilse Binder.
Heute ist die Aussegnungsfeier für Ilse Binder.
Steinhofen / RW 26.04.2013

Wenige Tage vor ihrem 68. Lebensjahr starb nach kurzer schwerer Krankheit Ilse Binder, geborene Schoblocher.

Geboren wurde sie am 11. Mai 1945 in Marmorak in Jugoslawien. Ihre Eltern waren Andreas und Martha Schoblocher. Nach Ende des Krieges wurde sie zusammen mit ihrer Mutter und Großeltern aus der alten Heimat vertrieben. Über verschiedene Flüchtlingslager kam sie schließlich im Jahre 1954 nach Steinhofen. Dort wohnte sie zusammen mit Mutter und Großeltern in der Marienburgstraße. Nach dem Besuch der Volksschule in Steinhofen, arbeitete sie bis zum Erreichen des Rentenalters als Näherin.

Im Alter von 18 Jahren schloss sie den Bund der Ehe mit Herbert Binder, Postbote aus Bisingen. Aus der Ehe gingen zwei Kinder, eine Tochter und ein Sohn hervor, diese leben heute mit ihren Familien in Gomaringen und Bisingen.

1971 zog die Familie Binder ins Eigenheim in der Hechingerstraße 65. In wenigen Tagen hätte das Ehepaar das Fest der Goldenen Hochzeit feiern können.

Heute, Freitag, findet um 14 Uhr die Aussegnungsfeier auf dem Friedhof in Steinhofen statt. Seelenamt ist am Mittwoch, 1. Mai, um 18.30 Uhr.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel