BZ-Aktion Traditionell der erste Spender

Vorstandsmitglied Dieter Wizemann (rechts), KSK-Pressesprecherin Isabel Kurz und KSK-Regionaldirektor Markus Zimmermann (links) übergaben die 5000-Euro-Spende der Kreissparkasse Ludwigsburg für Menschen in Not an Manfred Gläser (Dritter von rechts), BZ-Herausgeber und Vorsitzender der BZ-Aktion, und Stefan Gläser, Geschäftsführer der Druck- und Verlagsgeschellschaft Bietigheim.
Vorstandsmitglied Dieter Wizemann (rechts), KSK-Pressesprecherin Isabel Kurz und KSK-Regionaldirektor Markus Zimmermann (links) übergaben die 5000-Euro-Spende der Kreissparkasse Ludwigsburg für Menschen in Not an Manfred Gläser (Dritter von rechts), BZ-Herausgeber und Vorsitzender der BZ-Aktion, und Stefan Gläser, Geschäftsführer der Druck- und Verlagsgeschellschaft Bietigheim. © Foto: Helmut Pangerl
Bietigheim-Bissingen / Jürgen Kunz 23.11.2018

„Jedes Jahr die Nummer 1 bei den Spendenübergaben, das ist erstklassig“, so würdigte Manfred Gläser, BZ-Herausgeber und Vorsitzender der BZ-Aktion, das jahrzehntelange Engagement der Kreissparkasse Ludwigsburg für Menschen in Not.

„Wir helfen gerne den Helfern – vor allem auch im sozialen Bereich“, betonte Dieter Wizemann, Vorstandsmitglied der KSK Ludwigsburg, bei der Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von 5000 Euro – zusammen mit KSK-Regionaldirektor Markus Zimmermann und KSK-Pressesprecherin Isabel Kurz – an Manfred Gläser und Stefan Gläser, Geschäftsführer der Druck- und Verlagsgesellschaft Bietigheim. „Die Weihnachtsaktion der Bietigheimer Zeitung ist über Bietigheim-Bissingen hinaus zu einer echten Marke für soziales Engagement geworden und hilft dort, wo Unterstützung dringend gebraucht wird“, sagte Wizemann. Deshalb könne die BZ-Aktion verlässlich auf die KSK als langfristigen Partner setzen.

Signal für andere

Regionaldirektor Markus Zimmermann sagte, dass es gerade heute wichtig sei, sich für diejenigen einzusetzen, die Hilfe brauchen. Darauf ziele die Weihnachtsaktion Menschen in Not.

Das entspreche der Kernidee der Sparkassenphilosophie. Die Spende der KSK sei auch als Signal zu verstehen, andere dazu einzuladen, ebenfalls zu spenden. Gemeinnütziges Engagement sei „elementarer Bestandteil unserer Unternehmenskultur“, so Pressesprecherin Isabel Kurz. „Allein im vergangenen Jahr hat die Kreissparkasse zusammen mit ihren Stiftungen 800 Projekte gefördert“, ergänzte  Kurz. Nicht wenige dieser Projekte seien im sozialen Bereich angesiedelt.

Spendensammeln für Menschen in Not

Die 42. BZ-Aktion Menschen in Not wurde am Montag mit dem sechsten Benefizkonzert im Kronenzentrum der Musikschulen Bietigheim-Bissingen, Besigheim und Bönnigheim gestartet (die BZ berichtete).

Mit den traditionellen BZ-Theaterabenden in der Bietigheimer Kelter werden die Veranstaltungen im Rahmen der Weihnachtsaktion von Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung fortgesetzt. Die „Fleckabutzer“ aus Löchgau spielen zugunsten der Spendenaktion am Mittwoch, 28. November, und Freitag, 30. November, 19.30 Uhr, ihr neues Erfolgsstück „Die Tratschweiber“ – ein schwäbisches Bauernschwank in drei Akten unter der Regie von Heinz Kienle. Ihre humorvolle Sketch-Parade mit schwäbischen Szenen und Witzen präsentiert das Ensemble des Löchgauer Theatervereins am Donnerstag, 29. November, ebenfalls in der Bietigheimer Kelter.
Auch in diesem Jahr übernimmt der Freundeskreis des Steelers mit ihrem Vorsitzenden Manfred Nirk an der Spitze die Bewirtung der Gäste. Bei den BZ-Theaterabend in der Bietigheimer Kelter wird der Freundeskreis eine schmackhafte, selbstgemachte Gulaschsuppe anbieten, außerdem stehen Saitenwürste und Käsewürfel auf der Speisekarte. Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro gibt es im Kundencenter der BZ, Kronenbergstraße 10, und bei Easyticket.

Auch in diesem Jahr sollen die Spenden der BZ-Leser für das Kinderberatungs-Telefon des Kinderschutzbund Ludwigsburg, die Diakonischen Bezirksstellen Bietigheim und Vaihingen, das Caritasfamilienzentrum Bietigheim-Bissingen und den Bietigheimer Krankenhaus-Förderverein „Kusaidia Afrika“ gesammelt werden. knz

Spendenkonto:
KSK Ludwigsburg
DE82 6045 0050 0007 0300 04

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel