Bietigheim-Bissingen Tour ins Ungewisse

Bietigheim-Bissingen / BZ 09.01.2016

Den 57 Mitwanderern der Ortsgruppe Bissingen des Schwäbischen Albvereins war das Ziel der Wanderung zum Jahresabschluss nicht bekannt. Erich und Hildegard Weber hatten um die Tour ein Geheimnis gemacht. Vielmehr können unterwegs Vorschläge seitens der Teilnehmer gemacht werden, was das Ziel ist. Für den ersten richtigen Tipp gibt es dann einen kleinen Preis.

Zunächst ging es per Sonderbus zur Hunderennbahn auf Sachsenheimer Gemarkung. Dort begann die zweieinhalb Stunden dauernde Wanderung der "Langwanderer". Diejenigen, die nicht mehr so gut bei Fuß sind, fuhren noch ein Stück weiter bis nach Oberriexingen und begannen dort ihre Tour.

Die größere Tour führte an der Hundesportanlage vorbei. Diese sahen die Wanderer wohl zum letzten Mal, denn dort ist die Ausweitung des Industriegebiets Eichwald-Süd geplant. Weiter ging es am Lohenstein und Reutwald vorbei, das Naturdenkmal Merzental rechts liegend lassen, Richtung Oberriexingen weiter. Nach dem Abstieg ins Enztal ging es an der Enz weiter Richtung Unterriexingen. Info Die nächste Veranstaltung des Albvereins ist ein Diavortrag über Mallorca am 10. Januar um 19 Uhr im Musikvereinsheim Bissingen. Der Eintritt ist frei. Saalöffnung ist um 18 Uhr. Wer mitwandern möchte, erhält bei Pressewart Helmut Mager, Telefon (07042) 96 61 77, Auskünfte.