Bietigheim-Bissingen SW-Tag im Badepark-Ellental: Wasserspiele und Wettkampf

Die Bewegungsspiele im Wasser stießen im Badepark Ellental auf große Resonanz.
Die Bewegungsspiele im Wasser stießen im Badepark Ellental auf große Resonanz. © Foto: Helmut Pangerl
Bietigheim-Bissingen / SABINE FISCHER 29.07.2013
Im Badepark Ellental konnten sich die Besucher am Samstag nicht nur auf Abkühlung freuen, sondern mit ihren Bahnen gleich auch noch etwas Gutes tun oder sich einem sportlichen Wettkampf stellen.

Zum dritten Mal veranstalteten die Stadtwerke Bietigheim-Bissingen am Wochenende den sogenannten "SW-Tag", ein Name der sowohl für "Stadtwerke" als auch für "Spiel und Wasser" stehen soll. Zur sportlichen Herausforderung für alle Wasserratten wurden die jährlichen Schwimm-Stadtmeisterschaften, die bis in den späten Nachmittag hinein rund 350 Teilnehmer lockten. Allerdings ging es nicht darum, besonders gut oder mit einer bestimmten Technik zu schwimmen, erklärte Nadine Eckhardt von den Stadtwerken. "Alle Teilnehmer schwimmen einfach eine Bahn im Freistil, und wir stoppen die Zeit." Die Ergebnisse gibt es ab heute auf der Homepage der Stadtwerke Bietigheim-Bissingen anschauen.

In diesem Jahr hatte der SW-Tag ein besonderes Highlight zu bieten: Bei "swim4kids" hieß das Motto "100 Meter für den guten Zweck - keine Bahn ist umsonst". Mit jeden 100 Metern erschwimmen die Teilnehmer einen Euro, der anschließend gespendet wird, erklärte Eckhardt. Insgesamt 1.000 Euro kamen so letztlich zusammen und gingen zu gleichen Teilen an den Schwimmverein Bietigheim und die DLRG Ortsgruppe Bietigheim. Aus dem Betrag sollen Schwimmkurse für Kinder finanziert werden.

Mit zahlreichen Vorführungen, Wasserspielen und Wettkämpfen lockten die beteiligten Vereine die Badegäste außerdem auch abseits der sportlichen Hauptveranstaltungen in die Schwimmbecken. Die Mitglieder des Kanu-Clubs Bietigheim beispielsweise verwandelten das Wellenbecken kurzzeitig in einen reißenden Fluss und manövrierten ihre Kanus publikumswirksam durch die Strömung. Für die jüngeren Badegäste wurde das Nichtschwimmerbecken am Nachmittag zum Poolball-Spielfeld, während der Tauchsportclub Bietigheim mit allen, die sich für die Tiefen der Meere begeistern können, ein Schnuppertauchen veranstaltete.

"Für die Vereine soll der SW-Tag vor allem eine Möglichkeit sein, sich zu präsentieren", erklärte Eckhardt die Intention der Veranstaltung. Auch der Vorsitzende des Schwimmvereins Axel Förste und seine Stellvertreterin Dr. Eveline Franke sehen darin großes Potenzial. "Wir wollen zeigen, dass wir da sind und dass wir Erfolg haben", so Franke. Außerdem wolle man auch das Verständnis der Badegäste ein bisschen fördern, erklärte sie weiter. Denn wenn die Mitglieder des Schwimmvereins im Badepark-Ellental trainieren, kommt es nach ihren Aussagen immer wieder zu Unannehmlichkeiten: "Wir treffen immer wieder auf Badegäste, die nicht verstehen, warum sie in diesem Zeitraum nicht im abgesperrten Teil des Schwimmbeckens ihre Bahnen ziehen können", sagte Franke. Wenn man leistungsmäßig schwimme, sei ein Training dieser Art allerdings unerlässlich. Auf dem SW-Tag wolle man deshalb zeigen, was so alles im Verein stecke. Außerdem habe der Schwimmverein durch die Veranstaltung in den vergangenen Jahren mehrere neue Mitglieder gefunden, so Förste, der bereits wieder Anmeldungen hat.