Bietigheim-Bissingen Stolz wie ein echter Künstler - Hillerschüler präsentieren ihre Werke aus dem Kunstworkshop

Stolz präsentiert dieser Schüler seinen Stelzenvogel, den er am Kunstworkshop der Hillerschule bastelte.
Stolz präsentiert dieser Schüler seinen Stelzenvogel, den er am Kunstworkshop der Hillerschule bastelte. © Foto: Martin Kalb
GABRIELE SZCZEGULSKI 19.04.2016
330 Kinder der Hillerschule arbeiteten Mitte März zwei Tage lang in einem Kunstworkshop mit 18 Profikünstlern. Nun zeigten sie ihre Arbeiten bei einer Vernissage der Öffentlichkeit.

Selten ist so ein Trubel in der Hillerschule. Fast alle Jungen und Mädchen der Grundschule waren am Freitagnachmittag mit Eltern, Großeltern und anderen Familienmitliedern gekommen, um der Verwandtschaft stolz ihre Kunstwerke zu zeigen.

Auf einer Vernissage wurden die Ergebnisse des zweitägigen, alle zwei Jahre stattfindenden Kunstworkshops präsentiert, der unter dem Motto "Leben im Wald und auf der Wiese" stand. 330 Kinder hatten sich zu den 18 Workshops angemeldet, die von Künstlern geleitet wurden. Wachstiere wurden geformt, Körbe aus Naturmaterialien geflochten, die Natur abgemalt, in Linol geschnitten, ein Memory gestaltet, Nistkästen gebaut, Stelzenvögel kreiert, getöpfert, Porzellan bemalt, eine Wand mit einem Naturmotiv verziert oder Naturfarben gemischt.

Bei der Vernissage spielte die Elternband der Hillerschule und im Schulhof wurde durch den Förderverein bewirtet. In den Klassenzimmern wurden die Kunstwerke präsentiert. "Es ist so eine tolle Stimmung, und die Ergebnisse super", sagte die Künstlerin Claudia Anders, Organisatorin des Kunstworkshops. Zum ersten Mal hatte es bei diesem auch eine kreative Schreibwerkstatt gegeben. Bei der Veranstaltung am Freitag gaben die kleinen Schriftsteller eine Lesung, "das ist so entzückend", so Anders.

Auch die Künstler selbst waren anwesend, so beispielsweise Helen Unkel und Nina Frank, die die Gruppe "Stelzenvögel" betreut hatten und die als Kinder selbst schon am Kunstworkshop der Hillerschule teilgenommen hatten. "Der Kunstworkshop ist so einmalig, dass es allen einfach nur Spaß macht dabei zu sein, Erwachsenen wie Kindern", so Claudia Anders.

Zu dem Kunstworkshop ist eine Dokumentation erschienen, zu der die Gruppen "Redaktion" und "Fotografen" Texte und Fotos machten und die an der Vernissage wegging wie warme Semmel.