Bietigheim-Bissingen / Gabriele Szczegulski  Uhr

Mehr als 50 Top-Athleten, darunter Stars und Favoriten wie Mareike Arndt und Anna Maiwald von Bayer Leverkusen, Felix Hepperle aus Bönnigheim und der Ulmer Florian Obst,  werden am Wochenende im Ellental bei der Deutschen Mehrkampfmeisterschaft erwartet.

Über 50 Athleten

Bisher wurden 24 Männer, darunter sieben Junioren U 23, 32 Frauen, darunter 17 Juniorinnen U 23, gemeldet. Rose Müller, die Vorsitzende der LG Neckar-Enz, geht davon aus, dass mindestens fünfmal so viele Zuschauer bei diesem Top-Event, wie sie sagt, kommen werden. „Es läuft alles, wir sind gelassen, auch wenn diese Deutsche Meisterschaft schon nochmal eine große Herausforderung war“, sagt Rose Müller.  40 Helfer stellt die LG Neckar-Enz täglich während der Wettkämpfe, genauso viele waren laut Müller vorher bei der Planung der Organsisation involviert. Zehn Ehrenamtliche kümmern sich am Samstag und am Sonntag darum, dass es Stadionwurst, Steck und Couscoussalat gibt.

60 Kampfrichter

Zu den Helfern von der LG Neckar-Enz kommen rund 60 Kampfrichter und Schiedsrichter für die einzelnen Disziplinen von der LG, dem Deutschen und dem Württembergischen Leichtathletikverband. Das Stadion im Ellental wird im Laufe des Freitags mit allem ausgerüstet, was ein großer Wettkampf braucht.

Rose Müller sagt, dass vor allem im Vorfeld die Anschaffung wettbewerbsfähiger Gerätschaften im Vordergrund stand. So wurden spezielle Wettkampfkugeln für das Kugelstoßen gekauft und ein neuer Stoßbalken installiert. Auch die LG-Anzeigetafeln genügten nicht den Anforderungen, sie mussten neu angeschafft werden. Die Weitsprungbretter wurden neu verlegt.

Leider, so Rose Müller, gibt es keine Zuschauertribüne im Stadion im Ellental, diese wird zwar grade von Studenten auf ihre Machbarkeit hin überprüft, aber bei dieser Meisterschaft im Ellental müssen die Zuschauer noch auf den Stufen oder dem Rasen stehen. Aber, so sagt sie, werden Überdachungen eingerichtet, damit sich Athleten und Zuschauer vor Hitze oder Regen schützen können.

OB verleiht Medaillen

Am Samstag geht es um 11 Uhr mit den Wettkämpfen der Männer los, um 12 Uhr beginnen die Frauen. Am Sonntag ist Wettkampfstart schon um 9.30 Uhr bei den Männern. Die Frauen, die am Sonntag nur noch drei Disziplinen zu absolvieren haben, starten um 11.30 Uhr. Am Sonntagnachmittag finden dann die Siegerehrungen statt, die der Präsident des Deutschen Leichtathletikverbandes und Oberbürgermeister von Bietigheim-Bissingen, Jürgen Kessing, durchführen wird.