Am Donnerstag, 1. Juni, veranstalten die Realschule Bissingen und die Waldschule Gemeinschaftsschule Bissingen unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Jürgen Kessing im Ellental-Stadion einen Sponsorenlauf zugunsten der BZ-Aktion Menschen in Not und der Diakoniestation Bietigheim.

Die beiden Bissinger Schule veranstalten zum ersten Mal einen gemeinsamen Sponsorenlauf. „Diese Aktion bietet unseren Schülerinnen und Schülern die hervorragende Möglichkeit, Bewegung mit sozialen Engagement zu verbinden“, sagt Hanspeter Diehl, Schulleiter der Realschule Bissingen. Sein Kollege der Gemeinschaftsschule Bissingen, Stephan Bender ergänzt: „Zugunsten einer guten Sachen zu laufen, wird die Kinder motivieren und sie anregen, sich im Pportunterricht regelmäßig und ausdauernd auf diesen großen Tag vorzubereiten.“ Die beiden Pädagogen sind davon überzeugt, dass dadurch die Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes gestärkt wird. Darüber hinaus werden der Sponsorenlauf jedem Teilnehmer ein positives, nachhaltigen Erlebnis innerhalb der Schulfamilie vermitteln und somit nachhaltig zu einem positiven Schulklima beitragen.

Mehr als 700 Schüler der beiden Schule der Klassen 1 bis 8 laufen im Ellental-Station abgesteckte Runden. Den Startschuss gibt um 9 Uhr OB Kessing. Wie bei jedem Sponsorenlauf kommt es nicht auf die Geschwindigkeit oder vorgeschriebene Mindestlaufzeit an, sondern nur auf die zurückgelegte Strecke. Auch Gehen ist erlaubt. Die Klassen 1 bis 4 laufen eine kleine Runde (etwa 600 Meter), die älteren Schüler gehen auf die 1,5-Kilometer-Strecke.

Die Schüler haben sich im Vorfeld der Aktion einen oder mehrere Sponsoren gesucht, die sich verpflichten pro erlaufenen Kilometer einen selbstbestimmten Betrag zu spenden. Während des Sponsorenlaufs werden die zurückgelegten Rund vom Lehrerkollegium gezählt und der Spendenbetrag entsprechend der Sponsorenvereinbarungen berechnen. In den Pfingstferien sammeln die Schüler die erlaufenen Spenden ein.

Der Erlös des Spendenlaufs geht zu 80 Prozent an die BZ-Aktion Menschen in Not und zu 20 Prozent an die Schulen. Seit vielen Jahren die Stiftung für die Diakoniestation in Bietigheim-Bissingen von der BZ-Aktion unterstützt. Auch diesem Fall wird ein Teil der Spenden dafür eingesetzt. bz