Fachkräfteallianz Schnuppertour bei Valeo in Bietigheim

bz 30.11.2016

Die Fachkräfteallianz Landkreis Ludwigsburg hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, jugendlichen Einwanderern den Zugang zum hiesigen Arbeitsmarkt zu erleichtern. Im Rahmen dieses Projekts finden unter anderem sogenannte Schnuppertouren statt: Jugendliche Flüchtlinge aus den Vorbereitungsklassen der Beruflichen Schulen des Landkreises haben dabei die Möglichkeit, verschiedene Firmen im Landkreis zu besuchen und Einblicke in die unterschiedlichen Arbeitsfelder zu bekommen. In diesem Jahr wurden laut einer Mitteilung aus dem Landratsamt die Firmen Hofmeister Dienstleistungs-GmbH, Karl Köhler Bauunternehmung, Kleeblatt Pflegeheime, Gebr. Lotter KG, Dachser SE und die Bäckerei Katz besucht. Zuletzt führte die Schnuppertour zu Valeo Wischersysteme in Bietigheim-Bissingen.

Dort begrüßte Ausbildungsleiter Rudi Breitenberger die Jugendlichen und gab einen Einblick in die Produktion. In der Ausbildungswerkstatt bekamen die Jugendlichen einen Einblick in die Ausbildungsberufe der Firma Valeo.

„Die Schnuppertouren sind ein gutes Mittel, um jugendlichen Einwanderern hiesige Berufsfelder vorzustellen. Ich hoffe, dass sie den gewünschten Effekt haben und einen kleinen Betrag zur Eindämmung des Fachkräftemangels im Kreis Ludwigsburg leisten werden“, sagte Landrat Dr. Rainer Haas.

Mit den Betriebserkundungen sollen die Jugendlichen verschiedene Berufsfelder kennenlernen. Außerdem soll der Kontakt zu potentiellen Ausbildungsbetrieben vermittelt werden. Asylbewerber im Alter von 15 bis 21 Jahren haben grundsätzlich die Möglichkeit, das duale Ausbildungssystem von der schulischen und betrieblichen Seite her kennenzulernen. In den Vorbereitungsklassen der Beruflichen Schulen des Landkreises bekommen sie zunächst Grundkenntnisse der deutschen Sprache vermittelt und werden dann in einem Vorqualifizierungsjahr soweit gefördert, dass sie anschließend eine Berufsausbildung beginnen können.

An der Fachkräfteallianz sind  beteiligt: Landkreis Ludwigsburg, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, Jobcenter des Landkreises, Agentur für Arbeit, IHK, Arbeitgeber Baden-Württemberg, DGB-Kreisverband, Kreishandwerkerschaft, Staatliches Schulamt, Berufliche Schulen des Landkreises und die Bildungsregion des Landkreis Ludwigsburg.