Im Schloss finden die Besucher alle Künste unter einem Dach – Musik, Kunst und Tanz“, sagt Reimund Schiffer, Leiter der Musikschule Bietigheim-Bissingen. „Wir wollen uns als ein Ensemble präsentieren, das im Schloss vereint ist“, sagt der Leiter der Kunstschule Labyrinth, Jochen Raithel. „Dass wir noch nie einen gemeinsamen Tag der offenen Tür gemacht haben, ist fast nicht zu glauben“, sagt der Kulturamtsleiter der Stadt, Stefan Benning. „Wir wollen nach diesem Tag auch mal schauen, welche gemeinsamen Projekte wir verfolgen können“, sagt Raithel.

Pünktlich zum Start des neuen Schuljahres öffnen die Kunstschule Labyrinth und die Musikschule die Pforten des Bietigheimer Schlosses zum ersten Mal zu einem gemeinsamen „Tag der offenen Tür“ am Samstag, 21. September, von 14 bis 18 Uhr. Für die Musikschule steht der Nachmittag unter dem Motto „Ausprobieren – Mitmachen – Zuhören“.

Instrumente beschnuppern

Im Rhythmiksaal des Schlosses präsentieren die Musikschullehrerinnen des Elementarbereiches ihre Angebote – von den „Musikkäfern“ für Kinder zwischen einem und drei Jahren (um 14 Uhr) über die rhythmisch-musikalische Früherziehung für Kinder im Alter zwischen vier bis sechs Jahren (um 16 Uhr) bis hin zum Aufbaukurs „Rhythmik-Plus“ für Kinder von sechs bis sieben Jahren (um 15 Uhr).

Im Orchestersaal sind verschiedene Ensembles und Orchester der Musikschule bei ihrer offenen Probenarbeit zu erleben. Es beginnt die Tastenband um 14 Uhr. Es folgen die beiden Aufbauorchester der Bläser um 15 Uhr und der Streicher um 16 Uhr, bevor das Gitarrenorchester um 17 Uhr den Probennachmittag beschließt. Im Hans-Georg-Pflüger-Saal gibt es Konzerte: Der Kinderchor präsentiert um 14.30 Uhr die Lieder aus dem sogenannten Kindergrusical „Geisterstunde auf Schloss Eulenstein“. Um 15.30 Uhr ist die Akustikband unter dem Motto „Vocal meets Guitar“ an der Reihe. Das neu formierte Blockflötenensemble in Kooperation mit der Schiller-VHS stellt sich um 16.30 Uhr vor. Zum Abschluss der Konzerte im Pflüger-Saal präsentieren Robin Porta und Eva Janßen ein Programm mit Bratsche und Klavier unter dem Titel „Bratschissimo“. In den Unterrichtsräumen der Musikschule laden die Lehrkräfte aller Instrumentalbereiche ein, sich im Rahmen eines offenen Unterrichtes über die Unterrichtsangebote zu informieren. Hier besteht dann auch die Möglichkeit, die verschiedenen Instrumente auszuprobieren.

Für die Kunstschule Labyrinth sind alle vier in Bietigheim-Bissingen lehrenden Künstler anwesend. Patrizia Kränzlein und Egmont Pflanzer malen und zeichnen im Innenhof des Schlosses auf großen Staffeleien. Mark Knüttgen konstruiert mit den Kindern und Jugendlichen mit Holz, Draht und anderen Materialien. Sybille Proksch bietet Kinderschminken an.

Im Tanzsaal und dem Kulturkeller des Schlosses führen die Ballettgruppen Choreografien vor (um 14 und 14.30 Uhr). Kinderzirkus gibt es um 15.30 Uhr und Hip-Hop um 16.15 Uhr. Um 17 Uhr findet im Kulturkeller eine Premiere statt. Die Kinder des Theaterkurses führen „Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn“ auf. Jochen Raithel weist darauf hin, dass die Aufführung zwar kostenfrei ist, es aber aufgrund der beschränkten Zuschauerzahl während des Tags der offenen Tür Einlasskarten im Kunstatelier gibt.