Musical Podium für den kleinen Prinzen

Realschule im Aurain führt „Der kleine Prinz“ auf.
Realschule im Aurain führt „Der kleine Prinz“ auf. © Foto: Martin Kalb
Bietigheim-Bissingen / Susanne Yvette Walter 07.07.2018

Das wohl berühmteste Zitat aus dem Buch „Der kleine Prinz“: „Man sieht nur mit dem Herzen gut“  haben die Bietigheimer Realschüler jetzt besonders verinnerlicht. Über 100 Schüler der Realschule im Aurain aus dem Unterstufenchor Klasse fünf und sechs, der Gesangsklassen fünf und sechs, der Oberstufenchor von Klasse sieben bis zehn und die Musical-AG bauten dem kleinen Prinzen ein Podium im Kronensaal.

„Die Schule hat das Potenzial für so eine große Aufführung“, erklärt Musiklehrerin Jasmin Joos, eine von drei Musikerziehern, die zusammen mit einem Großaufgebot an Jungen und Mädchen die Geschichte vom kleinen Prinzen aufführten. Jasmin Joos, Silke Attinger und Katrin Weis haben, ermutigt von der großen Resonanz der ersten Musical-Aufführung der Schule, Gas gegeben und auf den „Odysseus“ nun „Der kleine Prinz“ folgen lassen.

An findigen Sängern und Schauspielern fehlte es nicht, die den kleinen Prinzen auf seiner Reise zu den winzigen Planeten begleiten, bevor er die Erde erreicht.  Die Umsetzung des Stoffes ist super gelungen. Man hätte die berühmte Stecknadel fallen hören können, obwohl der Kronensaal bis ganz nach hinten voller Menschen war. „So viele gute Sänger. Die Schule kümmert sich einfach um die musikalische Bildung ihrer Schüler“, lobte Samanta Wedler, deren Neffe auf der Bühne stand. 

Im Rahmen der Ganztagesbetreuung haben zehn Schüler gemeinsam mit Künstlerin Ulrike Ehrenberg Kleinkulissen gebaut – die Kooperation mit der Kunstschule Labyrinth treibt Blüten. .„Es macht einfach Gänsehaut, wenn so viele Kinder auf der Bühne sich für eine bessere Welt mit mehr Menschlichkeit und Mitgefühl einsetzen“, spricht Karin Krause aus Bietigheim-Bissingen aus, was vielleicht viele denken.

Das Großaufgebot an Sängern und Darstellern sorgte in starken Choreinlagen für ein unvergessliches Erlebnis. Schauspieler und Solisten wuchsen über sich hinaus, um dem kleinen Prinzen seine Reise auf die Erde und wieder zurück zu ermöglichen. Ganz großes Kino mit dunkel gekleideten Sängern und Protagonisten – stilvoll. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel