Bietigheim-Bissingen Neuer Teilnehmerrekord für Valeo beim BZ-Firmenlauf

Das große Läufer-Team der Firma Valeo ist guter Dinge – auch vor dem nächsten BZ-Firmenlauf kommende Woche.
Das große Läufer-Team der Firma Valeo ist guter Dinge – auch vor dem nächsten BZ-Firmenlauf kommende Woche. © Foto: Valeo
Bietigheim-Bissingen / HENNING MAAK 09.07.2016
Der Firma Valeo ist es gelungen, in jedem Jahr ein noch größeres Team für den BZ-Firmenlauf zu stellen. Diesmal gehen 191 Valeo-Läufer auf die Strecke.

„Wir werden das Feld wieder in Valeo-Grün tauchen“, fasst Sandra Hanzek von der Marketingabteilung der Firma ihre Bemühungen der vergangenen Wochen zusammen. In den sechs Jahren, seit es den Bietigheimer Firmenlauf gibt, stellte Valeo fünfmal das Team mit den meisten Teilnehmern. „Nur bei der zweiten Auflage, als wir mit 38 Läufern am Start waren, mussten wir den Pokal nachträglich wieder abgeben“, erinnert sich Hanzek noch gut.

Im ersten Jahr stellte Valeo 24 Läufer, im vergangenen 179. Und auch diese Zahl hat das Unternehmen sich noch einmal gesteigert. Am kommenden Donnerstag werden sich 191 Valeo-Mitarbeiter aus allen drei Standorten auf die 6,25 Kilometer lange Strecke machen. „Mit dieser Zahl bin ich sehr happy“, sagt Sandra Hanzek, die sich insgeheim die Marke von 200 Startern gesetzt hatte. Wegen Verletzungen haben jedoch ein paar potenzielle Interessenten kurzfristig absagen müssen.

Anfang Mai hatte Sandra Hanzek eine Mail an alle Mitarbeiter geschrieben und für den Firmenlauf geworben. „Innerhalb kürzester Zeit hatte ich 70 Zusagen, nach einer Woche 100 und nach vier Wochen 150“, erinnert sie sich.

Erstmals gibt es bei Valeo in diesem Jahr ein Intranet-Angebot mit dem Titel „Well-being at work“. Auf dieser Plattform werden alle Angebote zum Wohlfühlen zusammengestellt, die die Firma anbietet. Neben dem BZ-Firmenlauf gab es zum Beispiel auch ein europaweit ausgeschriebenes Fußballturnier in Krakau und ein Beachvolleyballturnier in Bietigheim. Doch nicht nur sportliche Angebote finden sich dort, auch Vorträge zu Sport und Ernährung, ein Direktverkauf vom Bauern vor Ort und ein Reinigungsservice sind dort zu finden. „Es geht uns darum, unsere Mitarbeiter zu  einem Self-Management in Sachen Gesundheit und Wohlfühlen zu erziehen“, erklärt Hanzek – und dazu gehört auch der Firmenlauf.

Einen Teil der Läufer gewann die Marketingexpertin auch über persönliche Ansprachen, wobei sich die Kantine als gute Kontaktbörse erwies. „Da läuft man sich ungezwungen über den Weg“, weiß Hanzek. Bei den Startern sind die Männer leicht in der Überzahl, etwa 60:40 schätzt Hanzek das Verhältnis ein. Und das Teilnehmerfeld ist international: Es starten Mitarbeiter unter anderem aus Tunesien, Ägypten, Indien und Frankreich. Sie alle werden mit Firmen-Shirt und Kappe ausgestattet.

„Veranstaltungen wie der BZ-Firmenlauf sind gut für den Teamspirit“, ist sich Hanzek sicher, „denn wer sich auch außerhalb der Arbeit trifft, lernt den anderen besser kennen, und das führt zu besseren Arbeitsergebnissen.“ Und mit dem Gutschein, den Valeo für die Auszeichnung als größtes Team 2015 erhielt, gab es vor einigen Wochen ein Grillfest für alle Läufer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel