Bauarbeiten Neuer Asphalt für die Holperstrecke

Die Landstraße 1110 zwischen Bissingen und Tamm ist seit Längerem in keinem guten Zustand. Nun erneuert das Regierungspräsidium die Fahrbahn über Pfingsten.
Die Landstraße 1110 zwischen Bissingen und Tamm ist seit Längerem in keinem guten Zustand. Nun erneuert das Regierungspräsidium die Fahrbahn über Pfingsten. © Foto: Pangerl Helmut
Bietigheim-Bissingen / Rena Weiss 16.05.2018

Es sei eine längst überfällige Sanierung, sagt Stadtsprecherin Anette Hochmuth zu den Plänen des Regierungspräsidiums (RP) Stuttgart, die Strecke zwischen Tamm und Bissingen zu erneuern. Denn bereits seit Jahren gleicht die Fahrbahn eher einer Holperstrecke statt einer Landstraße. „Wir haben uns das lange gewünscht“, so Hochmuth weiter.

Am Dienstag, 22. Mai, soll es ab 9 Uhr mit der Erneuerung der Fahrbahndecke losgehen, teilt das RP mit. Bis Samstag, 2. Juni, muss daher die L 1110 zwischen Tamm und Bissingen ab dem Kreuzungsbereich der Ludwigsburger Straße und der Landesstraße am Grotztunnel bis zur Kreuzung Ludwigsburger und Bietigheimer Straße bei Tamm voll gesperrt werden. „Die Arbeiten sind mit der Stadt abgestimmt, und es ist gut, dass sie in den Ferien durchgeführt werden“, sagt Anette Hochmuth. Doch, fügt sie hinzu, werde es dennoch zu Staus kommen.

Im genannten Bereich werden die Asphaltschichten erneuert sowie Markierungsarbeiten und Anpassungen am Randstreifen durchgeführt. Die Asphaltschichten werden insgesamt verstärkt, um dem höheren Verkehrsaufkommen und den Belastungen durch den LKW-Verkehr gerecht zu werden, erklärt das Regierungspräsidium.

Arbeiten über Pfingsten

Die Umleitung erfolgt im Zeitraum der Bauarbeiten aus Richtung Tamm beziehungsweise Bissingen kommend über die Carl-Benz-Straße und die Bahnhofstraße nach Bissingen. Der Grotztunnel ist für den überörtlichen Verkehr in beiden Richtungen und für den Verkehr aus Richtung Süden kommend gesperrt. Aus Richtung Norden kommend kann der örtliche Verkehr den Tunnel bis zum Tunnelausgang Süd und dem Anschluss der Ludwigsburger Straße noch nutzen. Die Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert. Die Zufahrt zu den Gärtnerei- und Reitanlagen ist über Wirtschaftswege und die Straße „Im Erlengrund“ weiterhin möglich und werde entsprechend ausgeschildert.

„Die Arbeiten erfolgen bewusst in den Pfingstferien, um die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten“, schreibt das RP. Um eine zügige Abwicklung zu gewährleisten, würden die Arbeiten in einer Sechs-Tage-Woche unter voller Ausnutzung des Tageslichtes durchgeführt. Alle Arbeiten fänden allerdings vorbehaltlich geeigneter Witterung statt.

Fahrbahn für 400 000 Euro

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 400 000 Euro, die das Land für die Fahrbahnerneuerung als Investition in den Erhalt der Infrastruktur trägt, teilt das RP mit.

Ob die Straßenarbeiten nun erneut die Diskussion über eine Erweiterung des mit Tamm gemeinsamen Gewerbegebiets Laiern entfachten, verneinte die Stadtsprecherin. Notwendig seien dafür unter anderem zusätzliche Straßen- und Abbiegeflächen nach Tamm, die gebe es bislang immer noch nicht.

Allerdings erklärte Anette Hochmuth, dass der Landkreis derzeit an einer Lösung arbeite. Es gehe um zwei Kreuzungen. Zum einen die Kreuzung zwischen der Landesstraße 1110 und der K 1671. Zum anderen die Kreuzung der K 1671 mit der Carl-Benz-Straße, bei der ebenfalls überlegt werde, wie sie besser gestaltet werden kann.

Info Von Dienstag, 22. Mai, bis Samstag, 2. Juni, sollen die Bauarbeiten andauern. Aktuelle Informationen gibt’s online.

www.baustellen-bw.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel