Senioren Neue Gruppen dank großer Nachfrage

Petra Möhrle (vorne rechts) trainiert mittlerweile vier Senioren-Sportgruppen. Die neueste startete mit 16 Sportbegeisterten am Dienstag in der Jahnstube in Bissingen.
Petra Möhrle (vorne rechts) trainiert mittlerweile vier Senioren-Sportgruppen. Die neueste startete mit 16 Sportbegeisterten am Dienstag in der Jahnstube in Bissingen. © Foto: Martin Kalb
Bietigheim-Bissingen / Rena Weiss 12.01.2019

Weil die Nachfrage nach Senioren-­Sportgruppen so groß war, hat die Sportvereinigung (SpVgg) Bissingen eine weitere Gruppe ins Leben gerufen. Trainerin ist Petra Möhrle: „Es ist einfach traurig, wenn man sportbegeisterte Senioren dann ablehnen muss.“ Sie leitete mittlerweile fünf Kurse, vier davon für Senioren. Am Dienstag ging es mit der neuesten Gruppe in der Jahnstube in Bissingen los. 16 Senioren nahmen das Angebot war, und wollen auch weiterhin mit Möhrle trainieren, die die Teilnehmer mit ihrer Kompetenz und Freude motiviert.

Das sagt auch Renate Putz aus Bietigheim-Buch. Die 70-Jährige hat früher Wassergymnastik gemacht, heute ist sie viel mit ihrem Hund draußen. „Die Gymnastik fehlt aber“, sagt Putz, und sie merke dies in den Gelenken. Fit sein und bleiben, ist der Hauptgrund, den die Teilnehmer nennen, dicht gefolgt vom Spaß am Sport. „Ich hatte mal einen Schlaganfall. Jetzt läuft nicht mehr alles so“, sagt Ulrich Grandel. Der 79-jährige Bissingerin lobt zudem die Trainerin Petra Möhrle: „Sie macht das sehr gut.“ Für Barbara Eisenbeiß ist Möhrle der Grund mitzumachen. Die 70-Jährige kennt die Trainerin schon lange, auch durch die Mitgliedschaft bei der SpVgg. Die wird benötigt, um das Senioren-Angebot wahrzunehmen, weil die Teilnehmer dadurch versichert sind, sagt Möhrle.

„Ihr könnt ruhig Meter machen“, spornt die 44-jährige gelernte Arzthelferin ihre Schützlinge an, „und die Knie hoch.“ Wer glaubt, die Senioren werden aufgrund ihres Alters geschont, der täuscht. Das Training beinhaltet Kraft, Ausdauer, Reaktion, Gleichgewicht, Koordination und Orientierung. „Ich möchte die Kurse abwechslungsreich gestalten“, erklärt Petra Möhrle. Deswegen nutzt sie neben den vorhandenen Stühlen auch Thera­bänder, Gewichte, Flexi-Bar oder auch Kirschkernsäckchen. In ihrer ersten Stunde in der Jahnstube am Dienstag gab es eine Übung mit Flaschen, die mit Sand gefüllt waren.

Das Gehirn stimulieren

Sport ist in jedem Alter gesund. Im fortgeschrittenen Alter jedoch sinkt die Herzfrequenz, die Sauerstoffversorgung nimmt ab und Muskeln und Knochen werden instabiler. Da kann Sport helfen, Krankheiten und beispielsweise Gelenkversteifungen vorzubeugen. Schon ein tägliches moderates Sportprogramm kann helfen, die Mobilität zu erhalten. Das ergab unter anderem eine Studie des American College of Sports Medicine in Orlando (Florida von 2014. Es war die bisher größte sportmedizinische Interventionsstudie an älteren Menschen. Neben der Förderung der Beweglichkeit setzt Petra Möhrle auch auf Koordinationsübungen: Die eine Hand muss beispielsweise eine Faust formen, bei der anderen sind die Finger ausgestreckt. Zum Rhythmus der Musik wechseln die Hände. Das stimuliert das Gehirn und es bilden sich neue Synapsen, so die 44-Jährige. So vermuten Ärzte auch, dass Sport einer Demenz vorgebeugt. Möhrle weiß aus Erfahrung: „Es kann auch sein, dass die Übungen am Anfang noch nicht klappen.“ Mit der Zeit aber verbessere sich die Koordination. „Das ist das Schöne, man kann sich in jedem Alter verbessern“, sagt die Trainerin.

Das sei auch der Grund, warum das Ehepaar Gisela und Kurt Heimerdinger hier trainieren. Die beiden 70-Jährigen „merken wie wir abbauen.“ Dem wollen sie entgegenwirken. Petra Möhrle und das Angebot der SpVgg hilft dabei. Möhrle hat eine Trainerausbildung zum Fitness-, Gesundheits- und Breitensport, sowie Aus- und Fortbildungen zu „Fit bis ins hohe Alter“ und Balance- und Krafttraining. Das Durchschnittsalter in den Seniorengruppen liege bei 70 Jahren. Ihr Anspruch ist: „Ich versuche, dass jeder gefordert wird“, sagt sie mit einem Lächeln im Gesicht und ergänzt, „mir macht das Training Spaß.“

Info Es gibt noch frei Plätze für den Kurs von Petra Möhrle dienstags von 11.30 bis 12.30 Uhr in der Jahnstube Bissingen, Jahnstraße 91 (nicht in der Sporthalle). Voraussetzung ist, Mitglied bei der Sportvereinigung Bissingen zu sein. Weitere Informationen gibt es online.

www.spvgg-bissingen.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel