Bietigheim-Bissingen Musikschule erweitert ihr Angebot: Neue Begabtenklasse eingerichtet

Das Bild zeigt die Mitglieder der Begabtenklasse zusammen mit Sponsoren des Angebots sowie Oberbürgermeister Jürgen Kessing (hinten Mitte).
Das Bild zeigt die Mitglieder der Begabtenklasse zusammen mit Sponsoren des Angebots sowie Oberbürgermeister Jürgen Kessing (hinten Mitte). © Foto: Stadt Bietigheim
Bietigheim-Bissingen / BZ 17.07.2013
Kürzlich hat die Musikschule Bietigheim-Bissingen 22 Musikschüler eine Feierstunde im Orchestersaal des Schlosses abgehalten. Ab sofort gibt es eine neue Begabtenklasse.

In der Bietigheimer Musikschule gibt es künftig eine Begabtenklasse. 43 Schüler hatten sich für das ehrgeizige Projekt einer neuen Begabtenklasse an der Musikschule Bietigheim-Bissingen beworben und vor einer Jury vorgespielt. 22 von ihnen konnten sich laut der Stadtverwaltung für die Klasse qualifizieren und erhalten nun ein Stipendium für zusätzliche kostenlose Unterrichtszeit in ihrem jeweiligen Instrumentalfach. Oberbürgermeister Jürgen Kessing überreichte dieser Tage den stolzen Stipendiaten im Orchestersaal des Schlosses die Urkunden zur Aufnahme im kommenden Schuljahr.

Das Projekt wird von einer Reihe von Sponsoren unterstützt, so etwa von der Otto-Rombach-Stiftung, der Wiedeking Stiftung, der Dürr AG und dem Lions Club Bietigheim-Bissingen, dessen Past-Präsident Prof. Dr. Michael Schmitt und Activity-Beauftragter Michael Kerker bei der Feier ebenso zugegen waren wie der Kulturamtsleiter der Stadt, Stefan Benning. Die Feierstunde wurde unter anderem von zwei Ensembles aus Reihen der Stipendiaten eröffnet.

Durch Ganztagesschule und G8 werden die Zeitfenster für den Besuch der Musikschule für viele junge Musiker immer kleiner. Und auch für das eigene Üben bleibt oft wenig Zeit. Auch die Unterrichtseinheiten der Musikschüler werden immer kürzer. Waren vor zehn Jahren noch 30 oder 45 Minuten Einzelunterricht, so sind es heute 22,5 oder bestenfalls noch 30 Minuten.

Die Begabtenklasse möchte den jungen Talenten gerade diesen für ihre musikalische Entwicklung wichtigen und notwendigen Raum geben. Zu einem "Mehr" an Unterrichtszeit wird ein begleitendes Rahmenprogramm im kommenden Schuljahr mit besonderen Konzerten, Freizeiten und Konzertbesuchen mit dem Ziel angeboten werden, den musikalischen Horizont der Teilnehmer zu erweitern.

Darüber hinaus wird es verschiedene Workshops zu Themen wie Auftrittstraining, Lampenfieber oder Improvisation geben. Dr. Christina Dollinger wird die Begabtenklasse in Bietigheim-Bissingen verantwortlich betreuen.