In der Nacht zum Freitag kam es in der Posener Straße in Bietigheim-Bissingen zu einer handfesten Auseinandersetzung, die schließlich die Polizei auf den Plan rief. Gegen 3.30 Uhr alarmierten Nachbarn, die einen lauten Streit in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses wahrgenommen hatten, die Polizei. Zwei Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen rückten hierauf an. Auf Klingeln und Klopfen öffnete ein Mann. Der 32-Jährige trug lediglich eine Hose und hatte Blut am Körper, genauso wie ein weiterer Mann.

Der Mann beleidigte die Beamten und forderte sie auf, zu gehen. Als der 32-Jährige versuchte die Wohnungstür zu schließen, mussten die Polizisten ihn festhalten und Handschließen anlegen. Der 32-Jährige wurde zum Polizeirevier Bietigheim-Bissingen gebracht, wo er sich weiterhin gegen die Beamten wehrte und sie beleidigte. Die zweite Person, ein 24-Jähriger, war laut Polizei so stark unter Alkoholeinfluss, dass er sich kaum artikulieren konnte. Möglicherweise rührten ihre Verletzungen von einer zerborstenen Glasscheibe her, die wohl im Zuge des Streits zu Bruch gegangen war.