Rundreise Kultusministerin kommt zum „Klassentreffen“

Dr. Susanne Eisenmann.
Dr. Susanne Eisenmann. © Foto: Bernd Weissbrod
Bietigheim-Bissingen / bz 12.01.2018

Unter dem Titel „Klassentreffen – unterwegs in Sachen Bildung“ bereist die baden-württembergische Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann seit Oktober 2016 einmal im Monat Schulstandorte im Land, um sich vor Ort ein Bild von der Situation an den Schulen zu machen. Es gehe aber auch darum, „einen unmittelbaren Blick auf das baden-württembergische Schulsystem in seiner ganzen Vielfalt zu erhalten und mit allen am Schulleben Beteiligten zu sprechen“, so das Ministerium. Susanne Eisenmann selbst sagt: „Gute Bildungspolitik richtet sich an den Bedürfnissen der Schulen und der Menschen vor Ort aus. Hier bin ich auf Rat und die Meinung aller am Schulleben beteiligten Menschen angewiesen. Mich interessiert, was an den Schulen vor Ort passiert. Was läuft gut, was weniger? Das möchte ich wissen, damit wir unsere Bildungspolitik an den Bedürfnissen der Menschen ausrichten können.“

Besuch in der Waldschule

Der nächste Besuch führt die Ministerin am Mittwoch, 17. Januar, nach Ludwigsburg und Bietigheim-Bissingen. Dort wird sie mit Schulleitungen, Lehrkräften,  Schülern und Eltern aus der Region sowie den Verantwortlichen in den Kommunen und den Schulbehörden sprechen, wie es in einer Ankündigung des Ministeriums heißt.

Nach einem Besuch in der Hirschbergschule in Ludwigsburg ist Eisenmann am Nachmittag in der Bissinger Gemeinschaftsschule Waldschule zu Gast. Dort will sie sich in das pädagogische Konzept einführen lassen und anschließend eine Unterrichtssequenz mit selbst gesteuerter Lernphase der Klassenstufe 6 miterleben. Außerdem geht es bei ihrer Visite in der Waldschule noch um das Konzept zur Berufseinstiegsbegleitung.

Um 18 Uhr kommt es schließlich im Kronenzentrum in Bietigheim zum eigentlichen „Klassentreffen“, also einer offenen Diskussionsrunde mit Schulleitungen aller Schularten aus dem Landkreis Ludwigsburg. Mit dabei sind außerdem die örtlichen Personalräte sowie Claudia Rugart, Abteilungsleiterin beim Regierungspräsidium Stuttgart, und Hubert Haaga, Leiter des Staatlichen Schulamts in Ludwigsburg. Begrüßt werden sie von OB Jürgen Kessing

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel