Bildergalerie Konrad Kujaus Fälschungen - darunter eines der "Hitler Tagebücher"

Marc-Oliver Boger sammelt Kujau-Fälschungen und hat für die Bietigheimer Zeitung seine Schatzkammer geöffnet. Sie enthält eines der gefälschten "Hitler Tagebücher"...
© Foto: Martin Kalb
...viele Karikaturen...
© Foto: Martin Kalb
...viele Karikaturen...
© Foto: Martin Kalb
...ein Selbstporträt...
© Foto: Martin Kalb
...einen von Kujau gefälschten Personalausweis Hitlers...
© Foto: Martin Kalb
... Siegel auf einem "Hitler Tagebuch"...
© Foto: Martin Kalb
...aber auch Kleidung, die Kujau gefälscht hat. Diese Mütze soll Adolf Hitler gehört haben...
© Foto: Martin Kalb
...gefälschte Gemälde von Miro...
© Foto: Martin Kalb
...aber auch andere Gemälde, wie diese Kreuzigungsszene...
© Foto: Martin Kalb
...unterschiedliche Dokumente...
© Foto: Martin Kalb
... ein Adenauer Porträt von Kujau...
© Foto: Martin Kalb
...Kujaus Akt von Eva Braun...
© Foto: Martin Kalb
...gefälschte Orden mit dem dazugehörigen Schreiben der Reichsleitung...
© Foto: Martin Kalb
...auch ein eigenes Tagebuch von Konrad Kujau...
© Foto: Martin Kalb
...und das Original.
© Foto: Martin Kalb
Vor 20 Jahren kam der Skandal um "Hitlers Tagebücher" ins Rollen. Konrad Kujau mit seinen eigenen, echten Tagebüchern.
© Foto: Thomas Lachenmaier
2. Juli 1992: Der Fälscher der Hitler-Tagebücher Konrad Kujau mit einem Dali-Gemälde.
© Foto: Helmut Pangerl
Bietigheim-Bissingen / 11. April 2013, 00:00 Uhr

Konrad Kujau: Marc-Oliver Boger sammelt unzählige Fälschungen

1983 machten "Hitlers Tagebücher" Furore, die Konrad Kujau gefälscht hat. Der Antiquitätenhändler Marc-Oliver Boger (36) ist Sammler von Kujau-Fälschungen und hat für die BZ seine Schatzkammer geöffnet.