Bietigheim-Bissingen Handarbeiten im Hornmoldhaus

Bietigheim-Bissingen / BZ 17.01.2015

Die Veranstaltung "Handarbeiten im Hormoldhaus" findet am Donnerstag, 22. Januar, von 17.30 bis 19.30 Uhr im barrierefrei zugänglichen Kommunikationsraum des Hornmoldhauses statt. Angeleitet von Klaudia Wohlfarth kann dort gehäkelt, gestrickt und gestickt werden. Dabei sind sowohl Anfänger als Fortgeschrittene und echte "Könner" angesprochen, teilt die Stadt mit. Bei diesen Handarbeitsabenden wird sowohl Rat und Tat bei Beginn und Fortführung von Handarbeiten als auch eine Runde für den Austausch mit Gleichgesinnten angeboten. Anmeldungen sind nicht erforderlich, ein Teilnehmerbeitrag von drei Euro wird erhoben.

Das für Samstag, 17. Januar, angekündigte Projekt in der aktuellen Sonderausstellung "Bauen, Tüfteln, Konstruieren. Modelle und Spielzeug" mit Luise Lüttmann muss wegen Erkrankung der Referentin verschoben werden. Das Programm findet als offene Familienwerkstatt am Sonntag, 26. April, von 14 bis 17 Uhr im Stadtmuseum Hornmoldhaus anlässlich eines "Großen Tüftlertages" statt. Dann können Autos und Schiffe mit Gummiband-Motor gebaut werden.