Bietigheim-Bissingen Hallenbrand: Schaden höher als angenommen

Bietigheim-Bissingen / JSW 07.01.2016
Aus noch unbekanntem Grund war am Samstagabend in einer Lagerhalle ein Feuer ausgebrochen. Mittlerweile ist klar, dass der Schaden weit höher ausfällt als zunächst geschätzt.

"Mehr als 100 000 Euro Schaden" - so hatte zunächst die Schätzung nach dem Brand einer Lagerhalle an der Stuttgarter Straße am Samstagabend gelautet. Nun steht fest: "Die Summe schraubt sich langsam in die Höhe", sagte eine Polizeisprecherin. Allein der Schaden an der Halle sei sechsstellig, dazu komme der an einem im Innern abgestellten Wohnmobil, das als Brandherd gilt, sowie an gelagerten Kajaks und einem Transportanhänger. Zehn Menschen, die in einem Nachbargebäude gearbeitet hatten, konnten den Bereich unverletzt verlassen. Die Feuerwehr musste nachalarmieren, weil die Flammen auch auf dieses Gebäude übergegriffen hatte.

Noch unklar ist allerdings, wie es zu dem Feuer kommen konnte, das gegen 19 Uhr ausgebrochen war. Brandermittler waren am Montag in der Halle, Ergebnisse liegen laut Polizei aber noch nicht vor.

Neue Erkenntnisse zu dem Brand an einem Rohbau in der Löchgauer Straße in der Silvesternacht gebe es ebenso keine. Fest steht nur, dass eine Rakete auf dem einzigen vorhandenen Balkon gelandet war und dort Folie entzündet hatte.