Bietigheim-Bissingen Grüß Gott

 
  © Foto:  
Bietigheim-Bissingen / SK 22.04.2016

Als ich gestern auf dem Weg in meinen wohlverdienten Feierabend gedankenversunken hinterm Steuer saß, wurde ich plötzlich von einem grinsendem Polizisten rausgewunken. Eingebogen in die Seitenstraße, sah ich auch schon zig andere Autofahrer, die am Straßenrand standen und auf ihr Knöllchen warteten. Fast die ganze Straße war zugeparkt und sekündlich bogen weitere "Ertappte" ums Eck. Der Grund warum ich angehalten wurde: Ich hatte mein Handy während der Fahrt in der Hand. Telefoniert habe ich zwar nicht, aber das bloße Halten des Smartphones hat mir jetzt einen Punkt und 100 Euro Strafe beschert. Wenn die wüssten: Normalerweise trinke ich jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit meinen Kaffee, telefoniere ohne Freisprechanlage mit meinem Freund, schminke mich, bürste Haare und puste meine Fingernägel trocken.