Bietigheim-Bissingen Grüß Gott

 
  © Foto:  
Bietigheim-Bissingen / MART 01.04.2016

Betrübt geht der Mann in seinen späten Vierzigern seinen Kindheitserinnerungen nach. Er erzählt, wie er sich als Pimpf immer unterm Zaun in einen Vergnügungspark einschlich und sich dann diebisch freute, dass er das Eintrittsgeld gespart hatte: Mit dem erschlichenen Geld konnte er auf seinem Lieblingskarrussel zwei Extrarunden drehen. Warum er dann so betrübt tue, fragt der Weggefährte. "Hast du ein schlechtes Gewissen?" Traurig lächelt der Erzählende. Ach, deshalb nicht, das sei doch eine "herrliche Jugendsünde" gewesen. "Ein bisschen war ich als Bub ja immer stolz, dass ich so gerissen war." Der andere wunderte sich: "Und wo ist dann das Problem?" Den Blick nach unten gerichtet, sagt der Traurige: "Jetzt hat mir meine Mutter erzählt, dass sie mir immer nachgelaufen ist und am Eingang für mich den Eintritt bezahlt hat."