Bietigheim-Bissingen Grüß Gott

 
  © Foto:  
Bietigheim-Bissingen / MART 31.03.2016

Die Fastenzeit ist vorbei. Hurra, sagen die Bekannten. Nach satten sechs Wochen ohne Abendessen, Alkohol und Süßigkeiten sehen sie tatsächlich frischer, schlanker und irgendwie entschlackt aus. Zehn Kilo hat so mancher verloren (behauptet jedenfalls so mancher). Und wenn um die Ostertage gleich zwei Geburtstage anstehen, dürfen so manche endlich wieder völlern, bis die Schwarte kracht: Gnadenlos wird der imposante Haufen Fleisch auf dem Teller niedergemacht, zügiger noch als Wasser rauschen Bier und Wein die Kehlen runter. Einen Nachtisch? Zwei Nachtische! Bis die altbekannte Schläfrigkeit des Vielfraßes einsetzt, bis der Bauch beginnt, in altbekannter Richtung zu spannen. Und bis das Gesicht schließlich auch wieder ganz schön alt aussieht. Aber was soll's. In etwas mehr als zehn Monaten ist ja wieder Fastenzeit. Mahlzeit!