Bietigheim-Bissingen Grüß Gott

 
  © Foto:  
MART 30.12.2015

Jetzt ist er tot, Ian "Lemmy" Kilmister, der Chef der Rockgruppe Motörhead (siehe Feuilleton). "Killed by Death", wie eines seiner Lieder heißt. "Getötet vom Tod". Eines seiner letzten Konzerte gab der englische Pfarrerssohn, dem große Bands Großes verdanken, in Ludwigsburg - am 25. November in der MHP-Arena. Wer dabei war, den überrascht die Todesnachricht nicht. Über den Tod hat Kilmister übrigens schöne Sprüche abgelassen: "Ich sterbe nicht, ich verpuffe", sagte der exzessiv Lebende vor fünf Jahren. Oder: Das Krematorium, das ihn einäschere, explodiert. Gepose halt. Ewiges Leben erwartet er nicht: "Religion ist sowieso bescheuert. Ich meine: Eine Jungfrau wird schwanger von einem Geist! Damit käme man vor dem Scheidungsrichter nicht sehr weit." Sollte er sich irren, wird eine der schönsten Überschriften des Tages wahr: "Der liebe Gott braucht Ohrstöpsel."