Bietigheim-Bissingen Grüß Gott

UM 03.08.2013

Ein Vorteil heißer Sommertage, an denen nachts das offene Fenster für frische Luft sorgt, ist es, dass man eigentlich nicht verschlafen kann. Dafür sorgen freundlicherweise Zeitgenossen in der Nachbarschaft. Eine kleine Vorwarnung, dass die Nacht nicht mehr allzu lange währen wird, geben jugendliche Discogänger, die sich lautstark auf dem Heimweg befinden, bereits gegen 4 Uhr. Dass der neue Tag dann tatsächlich begonnen hat, unterstreicht eindrucksvoll die Müllabfuhr, die gegen 6 Uhr zur Tat schreitet. Der kräftig scheppernde Rundmüll aus Glas und Metall sorgt dafür, dass der Weckruf auch nachhaltig ankommt. Die Gefahr, danach noch einmal in einen Schlummer zu verfallen, wird dankenswerter Weise von Mopedfahrern gebannt, die vor der Fahrt noch mal richtig Gas geben. Danach heißt es: Kindergarten, übernehmen Sie. Wer braucht da noch einen Wecker?