Bietigheim-Bissingen Grüß Gott

Bietigheim-Bissingen / DL 02.08.2013

Die Lehre von der Work-Life-Balance sagt uns: Wer nicht irgendwann mit Burn-out enden will, muss auch mal Aufgaben abgeben. Das fällt manchen aber offenbar zu schwer: Wie so oft sitzt die Büroangestellte Martina Müller noch zu später Stunde an ihrem Schreibtisch und verschickt Mails, darunter auch eine mit Anweisungen an ihre Ansprechpartnerin bei einer Onlineagentur - diese solle alsbald etwas erledigen. Die Angesprochene liest das Ganze am Folgetag und obendrein noch eine zweite Mail von Martina Müller, die etwas später eingetrudelt ist. Inhalt: "Mach ich." Schnell kommt die Agentur-Kraft auf den Trichter, was passiert ist: Martina Müller, die immer eine Kopie ihrer Mails an sich selbst versendet, hat sich kurzerhand auch selbst geantwortet - dass die von ihr geforderte Aufgabe erfüllt werde, und zwar von ihr selbst. Wer so delegiert, dem ist das Burn-out wohl sicher.