Bietigheim-Bissingen Grüß Gott

ITZ 31.07.2013

Schwarze Hauskatzen sind - so die landläufige Meinung - selten, aber es gibt sie. Schwarzen Katzen wird Unglück und Glück angedichtet, in Zeiten der Hexenverfolgung im Mittelalter wurden alle schwarzen Katzen in der Regel getötet. Hatte die Katze dagegen ein paar weiße Haare, war sie aus dem Schneider. Besser erging es den Katzen im alten Ägypten. 3000 vor Christus war man der festen Überzeugung, Katzen seien die Verkörperung der Göttin Bastet, Inbegriff für Schönheit, Fruchtbarkeit, Sonne, Mond und Licht. Katzen waren stets und überall gern gesehene Gäste und schnell heilige Tiere. Lachen kann man über die Behauptung, eine schwarze Katze, wenn sie von links nach rechts den Weg kreuzt, bringe Unglück, alle anderen Begegnungen mit ihr Glück. Meine Katze, schwarz wie die Nacht, kreuzt oft den Weg und begegnet mir jeden Tag. Welch ein Glück.