Bietigheim-Bissingen Grüß Gott

LUK 13.01.2015

Freund Hans will jetzt einen nie nadelnden künstlichen Weihnachtsbaum aus chinesischer Produktion erwerben, weil er den Anblick arglos entsorgter Christbäume an den Sammelplätzen nicht ertragen kann. Irgendwie kommt da Schwermut in ihm auf. Ich kann Hansens Beweggründe nicht teilen. Der Mann liebt weihnachtliche Rituale, und dazu zählen nun mal auch die Aufräumarbeiten zu Jahresbeginn. Wenn also Vater das nadelnde Ungetüm quer durch die Wohnung über das Treppenhaus entsorgt und Mutter unter Ausschöpfung mehrerer Staubsaugerbeutel dem unter sich lassenden Gewächs hinterherwedelt. Oder wenn die Weihnachtsbeleuchtung von der Gratenkiefer entfernt und dabei eine Dreifachsteckdose vergessen wird, was bei Schnee zu Irritationen im Sicherungskasten führt. All das, lieber Hans, macht doch Lust aufs nächste Fest.