Bietigheim-Bissingen Ganzer Einsatz für bedürftige Mitbürger

Schüler, Eltern und Lehrer der Schule im Sand organisierten zum dritten Mal einen große Adventsbasar zugunsten der BZ-Aktion Menschen in Not.
Schüler, Eltern und Lehrer der Schule im Sand organisierten zum dritten Mal einen große Adventsbasar zugunsten der BZ-Aktion Menschen in Not. © Foto: Martin Kalb
Bietigheim-Bissingen / Susanne Yvette Walter 03.12.2018

Seit Wochen ist der Adventsbasar direkt vor dem Ersten Advent wieder einmal das große Thema an der Schule im Sand in Bietigheim-Bissingen. Die ganze Schule, Schüler, Kollegium mit rund 50 Lehrern und Eltern bringen sich hier ein mit Bastelarbeiten, Küchenbuffet, Aufsicht und der gesamten Organisation.

Gerade jetzt, wo der Advent in Schwung kommt und die Menschen anfangen ihre Häuser vorweihnachtlich zu dekorieren, kommen die Sandschüler ins Spiel mit ihrem Adventsbasar, der in jedem Jahr ein Publikumsmagnet ist. Die Sandschüler holen schon mal die Sterne vom Himmel, wenn sie auch „nur“ aus Stroh oder Glanzpapier sind. In jeder Klasse wurde in den letzten Wochen gebastelt und gemalt, geklebt und eine vorweihnachtliche Dekoration für das gesamte Schulhaus gezaubert.

Zum dritten Mal

„Unser Adventsbasar geht jetzt ins dritte Jahr und weil er zweimal so ein großer Erfolg war, wollen wir an der Idee weiter festhalten und, wie seither auch, alle Schüler von der Klasse 1 bis 10 dabei mit ins Boot nehmen“, erklärt Lehrerin Hilde Wieskotten. Die Vorbereitungen für den großen Adventsbasar mit Bewirtung schaffen ein vorweihnachtliches Wir-Gefühl. „Man lernt sich einzubringen, selbständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen“, lobt eine Mutter, als sie einen Kuchen für das Büfett vorbeibringt. Viele Eltern unterstützen den Adventsbasar auf die gleiche Weise, sodass eine stattliche Auswahl zusammenkommt. Im Ganzen bündeln 27 Klassen ihre Kräfte für diesen Adventsbasar. Schon die kleinsten sind mit Feuereifer dabei.

Tannenduft liegt in der Luft, als der Basar am Freitag seine Pforten öffnet. Klassenweise haben die Schüler hier Organisationsaufgaben übernommen. Die Schüler der Klasse acht stellen den Kuchenverkauf im Alleingang auf die Beine und lernen dabei gleich eine Menge wirtschaftliches Kalkulieren und Handeln. Und damit es beim Adventsbasar auch richtig vorweihnachtlich wird, besonders bei dem grauen Wetter draußen, stimmt Lehrerin Chris Kempers im Musiksaal Lieder an. Die Größeren steuern Hits ein wie „Astronaut“, „Auf uns“ oder „Lieblingsmensch“ bei.

In der Sandschule wird also alles getan, damit hier Eltern, Erziehende und Freunde der Schule einen heimeligen Nachmittag miteinander verbringen können. Viele freuen sich darüber hinaus noch, etwas Gutes tun zu können und zu wissen, wohin konkret das Geld fließt: Alles, was beim Adventsbasar eingenommen wird, kommt von Anfang an der BZ-Aktion „Menschen in Not“ zugute.

Und wie die vorherigen Mal auch schon, spürt der Besucher hier sofort, wie viel Herzblut in den Plätzchenteig hineingebacken wurde. Alles ist liebevoll handgemacht, egal ob die kleinen Figuren aus Ton und Holz oder alle Kuchen, Plätzchen und vieles mehr. Damit die kleinen Besucher, die natürlich beim Anblick von so vielen verschiedenen Bastelleien Lust bekommen, es den großen Schulkindern gleichzutun, gibt es ein Bastelangebot für Besucherkinder. „Dort werden Sterne zum Aufhängen und Engel mit Flügeln aus Tonpapier und Filtertüten gebastelt. Das Bastelzimmer gehört schon von der ersten Stunde an zum Basar dazu“, erzählt eine Lehrerin.

Das der Erlös an die BZ-Aktion geht, „das schätzen viele Eltern, weil man hier vor Ort für Menschen spenden kann, die hier unter uns leben. Die Wege vom Spender zum Empfänger sind extrem kurz“, betont eine Mutter. „Genau das macht die BZ-Aktion Menschen in Not so beliebt“, vermutet Barbara Spängler aus Besigheim.

In den letzten zwei Jahren ging der Erlös des Basars, immer ein vierstelliger Betrag an die Weihnachtsspendenaktion der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung. Und wieder sind die SMVler diejenigen die Aufklärungsarbeit leisten und andere Schüler über Sinn und Zweck der wohltätigen BZ-Aktion aufklären. „Es ist wichtig, dass die Schüler wissen, was es mit der BZ-Aktion auf sich hat, wohin die Gelder fließen und was genau bedürftige Menschen sind, die als Empfänger in Frage kommen“, verdeutlicht eine Lehrerin die Gedanken hinter der Aktion.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel