Wegen versuchten Totschlags ermittelt die Kriminalpolizei Ludwigsburg gegen einen 21-jährigen Gambier, der am Donnerstag Polizeibeamte in der Flüchtlingsunterkunft in der Geisinger Straße in Bietigheim-Bissingen angegriffen hat.

Wie die Polizei am Montag zum Tathergang mitteilte, hatte der Mann zuvor zwei Hausmeister beleidigt. Als eine Streifenbesatzung eintraf, traf sie den 21-Jährigen vor seinem Zimmer im Obergeschoss der Unterkunft an. Auf sein Verhalten angesprochen, griff er einen 32-jährigen Polizisten unvermittelt an und versuchte, ihn über das Geländer auf den asphaltierten Boden vor dem Gebäude zu werfen, teilt die Polizei mit.

Mit Unterstützung seines Kollegen sei es dem 32-jährigen Beamten gelungen, den Angreifer zu überwältigen und bis zum Eintreffen weiterer Polizeistreifen festhalten. Der sich heftig wehrende Mann wurde vorläufig festgenommen und in die Arrestzelle des Polizeireviers gebracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn wurde der 21-Jährige am Freitag dem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt, der den beantragten Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in Vollzug setzte und den Tatverdächtigen in eine Justizvollzugsanstalt einwies.