Pferdemarkt Fünfte Jahreszeit kann beginnen

Bietigheim-Bissingen / Uwe Mollenkopf 31.08.2018

Auf dem Festplatz ragt schon der 80 Meter hohe Kettenflieger „Around the World“ in die Höhe. Der Aufbau läuft auf Hochtouren, an diesem Freitag wird der 84. Bietigheimer Pferdemarkt mit dem Fassanstich traditionsgemäß eröffnet. Wer nicht so hoch hinaus will, findet auch am Boden von Freitag bis Montag, 31. August bis 3. September, zahlreiche Attraktionen in Bietigheims „fünfter Jahreszeit“. Ein Überblick.

Festzelt Im 3000 Besucher fassenden Festzelt der Firma Göckelsmaier gibt es für die Besucher wie gewohnt extra für das Fest gebrautes Bier der Brauerei Dinkelacker. Für jeweils 8,40 Euro sind die Maß Bier und das halbe Göckele zu haben. Das erste Faß, das OB Jürgen Kessing ansticht, ist Freibier. Neu ist die Lage der Toiletten. Die sind jetzt am anderen Ende des Zeltes, wo sie weniger stören, dafür nun mit Holzboden. Für die Unterhaltung sorgen die Partybands „Partyfürsten“ von Freitag bis Sonntag sowie die Gruppe „Die Lollies“ am Montag und Dienstag. Besonders den „Partyfürsten“ habe es der Pferdemarkt angetan, sagt Festwirt Karl Maier. Für den Seniorennachmittag am Samstagnachmittag um 14.30 Uhr hätten sie eine Überraschung im Gepäck. Ansonsten wird bei dieser Veranstaltung der Zauberkünstler und Comedian Magnus André auftreten.

Vergnügungspark Die Firma Göckelsmeier ist seit vielen Jahren auch für den großen Vergnügungspark verantwortlich. 15 Fahrgeschäfte sind es diesmal. Neben dem Riesenkettenflieger „Around the World“ gibt es unter anderem das Überkopffahrgeschäft „The King“, einen Autoscooter, den „Polyp“ – ein vielarmiges Rundfahrgeschäft –, Kinderkarussells und eine Trampolinanlage. In der Geisterbahn geht es auf die „Fahrt zur Hölle“. Der Vergnügungspark öffnet an diesem Freitag um 16 Uhr.

Ausstellungen und Märkte Lokale Autohändler zeigen in der Sporthalle am Viadukt die Neuheiten der Herbstsaison der Marken Mazda, Subaru, Audi, Seat, Skoda, Honda, Renault, Dacia, Opel und Hyundai. Öffnungszeit: Samstag, Sonntag und Montag von 10 bis 18 Uhr. Die frühere landwirtschaftliche Ausstellung auf den Parkplätzen der Gymnasien firmiert inzwischen unter dem Namen „Heim & Garten“ und bietet Nützliches für Heim, Garten und Hobbyhandwerker, in untergeordnetem Maße auch noch für die Landwirtschaft. 43 Markthändler auf rund 2800 Quadratmeter Fläche sind jeweils von 9 bis 18 Uhr am Samstag, Sonntag und Montag da. Am Sonntag ergänzen die Veteranenfreunde Ottmarsheim mit 8 historischen Traktoren den Ausstellungsbereich.

160 Stände

Der Krämermarkt in der Holzgartenstraße und auf den Parkplätzen entlang des Japangartens besteht aus mehr als 160 Ständen. Öffnungszeiten: am Samstag und Montag von 8 bis 22 Uhr, am Sonntag von 10 bis 22 Uhr. Die gastronomischen Betriebe öffnen bereits am Freitagabend und sind auch am Dienstagabend noch vor Ort.

Pferde Nach wie vor macht das Fest seinen Ursprüngen alle Ehre. Um Pferde geht es beim  Reitturnier des Reitervereins Bietigheim-Bissingen auf dem Turnierplatz hinter dem Viadukt, beim Schauprogramm am Sonntagnachmittag, an dem „Die Lubers und ihre blonden Tiroler Haflinger“ eine Quadriga vorführen oder beim Shetlandtag am Samstag. Am Sonntag stellen sich Besitzer von Ponys und Kleinpferden, am Montag die Halter von rund 160 großen Zucht-, Gebrauchs- und Händlerpferden der  Frage, wer das schönste Pferd im Land hat.

Feuerwerk Das Brillantfeuerwerk am Sonntagabend um 21 Uhr rundet das Festwochenende ab.

Festzug Der große Festumzug am Montag um 14 Uhr umfasst fast 60 Gruppen. Zu sehen gibt’s prämierte Pferde, Festkutschen, geschmückte Wagen der benachbarten Städte und Gemeinden, Musik- und Kostümgruppen vieler Vereine, der Weingärtnergenossenschaften und auch vieler privater Reiter sowie landwirtschaftlicher Höfe.

Sonderstempel zum Fest

Der Briefmarkensammler-Verein (BSV) bietet zum Bietigheimer Pferdemarkt wieder Briefumschläge mit einem Sonderstempel an. In den vergangenen Jahren habe der BSV meistens auf Bilder mit Pferden zurückgegriffen, teilt Vorsitzender Erich Reinhardt mit. In diesem Jahr sind nun die Pferdemarkt-Belege mit einer Abbildung eines Wirtshausschildes „Gasthaus zum Rössle“ gestempelt. Die Belege können am Stand des Vereins in der Sporthalle am Viadukt, gleich rechts neben dem Eingang, erworben werden. Der Stand ist von Samstag, 1. September, bis Montag, 3. September, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Dort gibt’s die fertigen Belege, man kann aber auch selbst gestaltete Umschläge in den Postkasten stecken, die dann mit dem Sonderstempel zugestellt werden. bz

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel