Bietigheim-Bissingen Frühlingsgefühle: "Tenorella sucht Tenor"

BZ 01.04.2016
Kein Aprilscherz und keine Bekanntschaftsanzeige, sondern eine Einladung zum Singen: Wie viele andere sucht auch der CVB-Chor, der traditionelle Chor der Chorvereinigung Bietigheim, Nachwuchssänger.

Gute Traditionen pflegen und Neues wagen, das ist die Prämisse von Chorleiter Klaus-Peter Ammer, der zusammen mit den Sängerinnen des CVB-Chores zu einem offenen Frühlingssingen am 20. April einlädt. Nicht nur immer wieder gern gesungene Frühlingslieder, Schlager und Modernes soll an diesem Abend im Enzpavillon auf dem Programm stehen, sondern auch Übungen zum Austesten der eigenen Stimme, heißt es in einer Mitteilung.

Die Freude am Singen, die richtige Atmung, die Auseinandersetzung mit sonst im Alltag nicht gebräuchlichem Einsatz der Stimme machen das Singen so wichtig für die Gesundheit an Leib und Seele. Die Gemeinschaft mit Menschen, denen das Gleiche wichtig ist, das gemeinsame Ziel, Musik anderen Menschen zu vermitteln und die Stimme als das ursprünglichste Instrument des Menschen zum Klingen zu bringen, soll jedem vermittelt werden. Nichts müssen, alles dürfen, zu nichts verpflichtet sein, Freude geschenkt bekommen, das ist das Motto des offenen Singens am Mittwoch, 20. April, ab 19 Uhr im Enzpavillon.

Jede und jeder ist herzlich eingeladen und keiner braucht sich mit den Worten zu entschuldigen: "Ich kann doch gar nicht singen." Und vielleicht findet ja die CVB-Tenorella auch Tenöre, die mit ihr singen wollen, hofft der Chorleiter Klaus-Peter Ammer. Beim anschließenden Zusammensitzen können dann bei Getränk und Häppchen die Sing- und Stimmerfahrungen ausgetauscht werden.