Bietigheim-Bissingen Fit für Olympia: Realschüler siegen im Hockeyturnier

Bietigheim-Bissingen / BZ 29.07.2013
Mit drei Siegen und einem Unentschieden in vier Spielen gewannen die Schüler der Realschule im Aurain jetzt den Hockeywettbewerb von "Jugend trainiert für Olympia" in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1996 bis 1999) in Stuttgart-Degerloch.

Mit drei Siegen und einem Unentschieden in vier Spielen gewannen die Schüler der Realschule im Aurain jetzt den Hockeywettbewerb von "Jugend trainiert für Olympia" in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1996 bis 1999) in Stuttgart-Degerloch. Dieser Turniersieg ist aus Sicht der Schule besonders hervorzuheben, da sich ein gemischt-geschlechtliches Team gegen zumeist reine Jungenmannschaften durchsetzen konnte.

Sportlich wurde das eigens für diesen Anlass geschaffene Team von Jugendleiterin Anette Wengert und Hockeytrainer Florian Knapp vom BHTC betreut. Seitens der Realschule im Aurain waren die Lehrer Felix Kron und Simon Walz mit der Organisation des Turnierverlaufs betraut.

Bereits im ersten Spiel gab es einen überzeugenden Auftaktsieg gegen eine Heilbronner Schule. Alexander Wengert sorgte mit zwei Einzelaktionen für einen gerechten 2:0-Erfolg. Nachdem es in der darauffolgenden Partie durch eine unglückliche Schiedsrichterleistung nur zu einem 1:1 gegen die Stuttgarter Märzschule reichte, war das Mixed-Team in den letzten beiden Partien unter Zugzwang. Mit einer Leistungssteigerung gelangen zwei Siege gegen Schulen aus Aalen (2:0) und Heidenheim (5:0), sodass der Titel sicher eingefahren werden konnte. Aus Sicht der Schule hat sich die Kooperation zwischen Schule und Verein bewährt.

Themen in diesem Artikel