Fairtrade Faires Frühstück

Bietigheim-Bissingen / bz 10.07.2018

Vor fünf Jahren wurde Bietigheim-Bissingen als Fairtrade-Stadt zertifiziert. Zahlreiche Geschäfte und Gaststätten bieten fair gehandelte Produkte an, fast alle Kirchengemeinden und die Stadtverwaltung haben sich zum Einkauf von Fairtrade-Produkten wie Kaffee oder fair gehandeltem Orangensaft verpflichtet, der Sängerkranz oder die SG Bietigheim-Metterzimmern schenken an ihren Festen Fairtradekaffee aus. Dies teilt Johannes Schockenhoff vom Arbeitskreis Fairtradetown mit. Die Buch- und die Schillerschule haben sich zur Fairtrade-Schule zertifizieren lassen und zur Durchführung vielfältiger Aktionen rund um den fairen Handel verpflichtet.

Die Ellental-Gymnasien haben sich in diesem Schuljahr, so Schockenhoff, intensiv mit dem Thema Gerechtigkeit beschäftigt und so wird eine Ausstellung zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN vom 13. bis  20. Juli im Foyer des Gymnasiums gezeigt. Außerdem veranstaltet die Klasse 7u am 24. Juli von 10 bis 11.30 Uhr ein faires Frühstück im Garten der Stadtkirche.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel