Bietigheim-Bissingen Fahrt in österreichisches Skigebiet

In einer großen Gruppe machte sich die DLRG-Jugend auf den Weg ins Skigebiet.
In einer großen Gruppe machte sich die DLRG-Jugend auf den Weg ins Skigebiet. © Foto: Claudia Gautschi/DLRG-Jugend
Bietigheim-Bissingen / BZ 14.01.2015
In einer größeren Gruppe machten sich die Mitglieder der DLRG-Jugend von Bietigheim-Bissingen zur Skiausfahrt auf den Weg nach Österreich.

Vom 8. bis zum 11. Januar veranstaltete die Jugend der DLRG Bietigheim-Bissingen ihre fünfte Skiausfahrt. Ziel war wieder das österreichische Skigebiet Silvretta Nova im Montafon. Ein Teil der Gruppe reiste dieses Jahr wiederholt schon donnerstags an, worauf der Rest der Teilnehmer am Freitag folgte. Somit waren alle 17 Teilnehmer im Alter von 20 bis 65 vollzählig versammelt.

Wettertechnisch hatten die Winterbegeisterten ein durchwachsenes Wochenende erwischt: Was mit Grautönen am Freitag begann, entwickelte sich zum Samstag in blauen Himmel und Sonnenschein. Der Sonntag startete mit starkem Schneefall, Nebel und Orkanwind. Da der Skipass jedoch schon an den Tagen davor gekauft wurde, verschenkte man auch diesen Tag nicht. Bei netten Hüttenabenden kam es laut dem Verein wieder zu abwechslungsreichen Gespräche ein - mal ganz ohne Wasser und Chlorgeruch.

Leider ereignete sich am Samstagnachmittag ein kleiner Skiunfall, bei dem sich eine Kameradin das rechte Knie verdrehte und mit Hilfe von Bergwacht und Gondel ins Tal verbracht werden musste. Ein Krankenwagen transportierte sie für die Röntgenaufnahmen in ein Krankenhaus. Eine Fraktur konnte ausgeschlossen werden - ob die Bänder etwas abbekommen haben, muss in der Heimat ein MRT zeigen.

Die DLRG Bietigheim-Bissingen blickt dennoch auf ein gelungenes Event mit viel Spaß und Freude zurück. Doch bis zum nächsten Jahr heißt es nun wieder im Hallenbad: "Auf die Plätze - ab!"