Bietigheim-Bissingen Ehrennadel für Christa Lieb

Christa Lieb, neue Preisträgerin der Ehrennadel des Arbeitskreises Heimatpflege.
Christa Lieb, neue Preisträgerin der Ehrennadel des Arbeitskreises Heimatpflege. © Foto: Helmut Pangerl
BZ 19.04.2016

Christa Lieb hat die Ehrennadel des Arbeitskreises Heimatpflege im Regierungsbezirk Stuttgart erhalten. Sie geht an Menschen, die sich in besonderer Weise um die Heimatpflege verdient gemacht haben, hieß es beim Regierungspräsidium (RP) anlässlich der Verleihung am Montag.

Christa Lieb unterstützt das Stadtarchiv Bietigheim-Bissingen seit dem Jahr 2005 ehrenamtlich mit außerordentlichem Engagement in der Ortsgeschichtsforschung und Heimatpflege. Sie kam über eine Ausstellung des Hornmoldhauses über das Schicksalsjahr 1945 zum Stadtarchiv und bot an, diese mitzugestalten. Seitdem transkribiert sie handschriftliche Quellen wie Feldpostbriefe und arbeitet mit Zeitungen seit dem Jahr 1835, unter anderem entstand so das Grundgerüst der Stadtchronik. Inzwischen ist sie bis in die Mitte der 1920er-Jahre vorgedrungen. Zudem schaffe sie die Grundlage für die Veröffenlichtung von alten Briefen von Professor Günter Österle. All diese Arbeiten wären vom Stadtarchiv nicht zu leisten gewesen, so das RP.