Bietigheim-Bissingen Chromblitzende Raritäten unterm Viadukt

Christian Dannesberger in seinem silbernen Porsche 550 Spyder auf dem Platz am Viadukt.
Christian Dannesberger in seinem silbernen Porsche 550 Spyder auf dem Platz am Viadukt. © Foto: Martin Kalb
Bietigheim-Bissingen / MICHAEL KRAUTH 29.06.2015
Bei der Messe "AutoMobil" machten am Samstag auf dem Platz am Viadukt auch elegante Oldtimer Station. Dort war ein Zwischenstop der Rallye "Bosch Boxberg Klassik" eingeplant worden.

Die Organisatoren der Messe "AutoMobil" hätten den Zeitpunkt nicht besser wählen können: Als am Samstagnachmittag zwischen 13 und 14 Uhr die chromblitzenden und in eleganten Farben lackierten Oldtimer der Rallye "Bosch Boxberg Klassik" auf den Platz am Viadukt rollten, herrschte strahlender Sonnenschein. Noch wenige Stunden zuvor wären zumindest einige der Cabrio-Fahrer angesichts starker Regenschauer wohl eher nass geworden - und Johannes Hübner hätte wahrscheinlich auch deutlich weniger Publikum gehabt. Hübner fungierte bei dem Zwischenstopp der Rallye-Fahrer an der Enz als Moderator und unterhielt die interessierten Zuschauer mit amüsanten Anekdoten über die jeweiligen Fahrzeuge, die gerade dabei waren, auf den Platz einzubiegen. Eines der Fahrzeuge war einer von nur rund 1800 Maserati Meraks, die jemals gebaut wurden. Dessen Besitzer Robert Sachon hatte den orange-farbenen Flitzer einst über Ebay im Internet ersteigert und vor einigen Jahren bei einem "Road-Trip" mit seinem Vater von der kanadischen Grenze nach Los Angeles gefahren und von dort nach Deutschland überführen lassen. Laut Jens Mangold, Organisator der "Bosch Boxberg Klassik" ist der Maserati Merak eine der zahlreichen Schmuckstücke, die an diesem Samstag bei dem Rallye-Zwischenstopp zu bestaunen sind. Viele Besucher der Messe nutzten die Gelegenheit, sich mit den jeweiligen Fahrern der Oldtimer über deren Pflege, Ersatzteilverschleiß oder Höchstgeschwindigkeit auszutauschen.

"Wir machen in Bietigheim-Bissingen mit insgesamt 119 Fahrzeugen Station", erläuterte Jens Mangold. Laut dem Rallye-Reglement dürfe hiervon kein Auto "jünger" als Baujahr 1985 sein. Diese Vorgabe kann Christian Dannesberger mühelos einhalten. Denn sein silberner Porsche 550 Spyder stammt aus dem Jahr 1956 und befindet sich bereits seit mehreren Jahrzehnten im Familienbesitz. Der Porsche-Klassiker, der es laut Dannesberger in der Spitze auch heute noch auf bis zu 250 Stundenkilometer bringt, hat auf seinem Weg zum Oldtimer eine im wahrsten Sinne des Wortes lange Strecke hinter sich gebracht.

Unter anderem wurden mit dem Porsche 550 Spyder Rennen in ganz Europa gefahren, bevor das Auto nach Südamerika und von dort eines Tages wieder nach Deutschland in den Besitz der Familie Dannenberger verschifft wurde. Vom Ort der Rallye-Zwischenstation zeigten sich viele Fahrer begeistert. Diese unterhalb des imposanten Viadukts einzulegen, sei die richtige Entscheidung gewesen, sagte Jens Mangold gegenüber der Bietigheimer Zeitung.

"Bosch Boxberg Klassik"

Bei der "Bosch Boxberg Klassik" handelt es sich um die 16. Auflage einer Oldtimer-Rallye für Kraftfahrzeuge bis zum Baujahr 1985. Die Rallye findet vom 26. bis 28. Juni statt und ist als "Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsprüfung" ausgeschrieben. Ziel der Rallye ist das Bosch-Testgelände Boxberg.

MIK

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel