Der Chor Vocalis der Chorvereinigung Bissingen und das Landesakkordeonorchester Niedersachsen Accollage führen im Frühjahr 2020 gemeinsam das Requiem „Lissabon 1755“ auf, dessen Thema das Erdbeben von Lissabon im Jahr 1755 ist. Interessierte Sänger sind eingeladen, dieses Werk zu erarbeiten und aufzuführen. Dies teilt der Chor Vocalis mit. Die Uraufführung findet im Zuge einer Konzertreise nach Portugal statt, wo zusammen mit dem Chor Cantata Viva aus Lissabon drei Konzerte gegeben werden.

Verheerendes Erdbeben

„Die Erschütterung der vollkommenen Welt“ – keine andere Überschrift beschreibt das verheerende Erdbeben vom 1. November 1755 treffender. Zum einen traf es die Bevölkerung Lissabons gegen 9.30 Uhr am Allerheiligentag – viele Gottesdienstbesucher wurden unter den Trümmern der zusammenbrechenden Kirchen begraben. Außer den drei Erdstößen, dessen zweiter als der heftigste mit einer Amplitude von 8,5 auf der Richterskala beschrieben wird, zerstörte eine riesige Flutwelle mit einer Höhe von 15 bis 20 Metern den tieferen Teil Lissabons. In der Folge wurde ein Großteil der Stadt durch unkontrollierte Herdfeuer zerstört. Man schätzt die Opferzahl auf 30 000 bis 60 000, heißt es in der Mitteilung.

Schwarzien schrieb das Requiem

In der Komposition „Lissabon 1755“, die Chor- und Orchesterleiter Ralf Schwarzien schrieb, wird Religion als Glaube verstanden, Naturkatastrophen hiervon wissenschaftlich unabhängig gesehen. Die Tonsprache ist tonal und bedient sich neben klassischer und moderner Kompositionsstile durchaus auch populärer Bestandteile. Chor und Solisten beschreiben in Deutsch und Portugiesisch die Vorkommnisse, zitieren keine liturgischen Requiemstexte, sondern nehmen Auszüge aus Texten deutscher und portugiesischer Dichter und Autoren als Vorlage.

Info Die Konzertreise des Bissinger Chors Vocalis nach Portugal findet vom 4. bis 12. April 2020 statt. Es wird zudem am 15. und 17. Mai Konzerte in Hannover und Göttingen geben. Am 20. Juni wird das Requiem in Bietigheim-Bissingen aufgeführt, am 21. Juni in Maulbronn. Proben sind immer montags, 19.45 bis 22 Uhr im Sängerhain der Chorvereinigung Bissingen, Schleifmühlenweg. Probenwochenenden: sind am 22. und 23. Februar in Tettenborn und am 21. und 22. März in Pfinztal/Berghausen. Informationen gibt es bei Chorsprecherin Katrin Stötter unter Telefon (07142) 91 66 61 oder per E-Mail an kontakt@chor-vocalis.de.

www.chor-vocalis.de