Amadeus „Bärlein“ hat es nicht leicht. Gemeinsam mit Ehefrau Elli und Schwägerin Marie soll er seinen Körper entgiften: Gymnastik statt Rostbraten, Zitronenschorle mit Glaubersalz statt Bier, Schrei-Therapie statt Fernsehen. Dabei will er eigentlich nur seine Ruhe haben und ungestört an Schokoriegeln knabbern.

Mit dem Bauernschwank „Fascht a Kur“ hat das Löchgauer Theater Fleckabutzer zum dritten Mal für die BZ-Aktion Menschen in Not einen „schwäbischen Abend mit Lachgarantie“ gestaltet. Temporeich und mit viel Spielfreude entwickelte die Truppe um Regisseur und Schauspieler Heinz Kienle über drei Akte hinweg das Beziehungsgeflecht zwischen dem schwäbischen Trio und dem pfälzischen Kurgast Markus (Heinz Kienle).

Der Frauenversteher bezirzt nicht nur Ellie (Simone Körbl) und Marie (Ulrike Volk). Auch Schwester Monika (Yvonne Romdhane) und Frau Dr. Schnabel (Heike Hoffmann) erliegen prompt seinem Charme. Da hat Bruddler Amadeus (Konny Körbl) schlechte Karten. Aber nicht nur Markus hat etwas zu verbergen. Auch Dr. Schnabel und Monika haben ihre Geheimnisse. Und nach einigen Turbulenzen wird klar: Nichts ist wie es scheint und Neues ist nicht unbedingt besser als Bewährtes.

Für gute Stimmung sorgten nicht nur die erfahrenen Darsteller mit ihrer professionellen Spielweise. Es ging auch interaktiv zu: Selbst die „Ersatzkassenpatienten“ im Publikum durften sich an der Schrei-Therapie beteiligen. Am Schluss stand nicht nur für Amadeus „Bärlein“ fest: „Jede Zelle meines Körpers ist glücklich, jede Zelle ist voll gut drauf.“

Zu einem gelungenen Abend trug auch die Trachtenkapelle Bietigheim unter der Leitung von Sebastian Reiff bei. Viel Lob gab es auch für das Bewirtungsangebot: Der Freundeskreis der Steelers mit ihrem Vorsitzenden Manfred Nirk verwöhnte das Publikum mit Gulaschsuppe, Saiten und Käsewürfeln. Bei der Vorstellung am heutigen Freitag übernimmt das Team des Bietigheimer HTC die Bewirtung.

Die letzte Vorstellung für die BZ-Aktion beginnt am heutigen Freitag, 6. Dezember, um 19.30 Uhr in der Kelter. Es gibt noch Karten an der Abendkasse. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Spenden für die BZ-Aktion sind möglich bei der Kreissparkasse Ludwigsburg, „BZ-Aktion Menschen in Not e.V.“, IBAN DE 82604500500007030004, BIC SOLADES1LBG.