Ultimate Frisbee Bad Skid sind vor dem Sprung in die USA

Die Mannschaft Bad Skid ist auf Meisterkurs.
Die Mannschaft Bad Skid ist auf Meisterkurs. © Foto: Martin Kalb
Gemmrigheim / Uwe Deecke 04.07.2018

Beim ersten Turnierwochenende der deutschen Meisterschaft im „Ultimate Frisbee“ in Düsseldorf blieben die „Bad Skid“ aus Gemmrigheim, Bönnigheim und Massenbach ungeschlagen. Die Zeichen weisen auf den erneuten Meistertitel hin. „Wir sind seit 2011 ungeschlagen und haben 51 Siele in Folge nicht verloren“, sagt VfL-Abteilungsleiter Marco Müller nach dem Wochenende, an dem an zwei Tagen fünf Spiele ausgetragen wurden.

Das zweite Wochenende findet am 8. und 9. September in Kiel statt. Sollten die Bad Skid dann gewinnen, wäre es der achte Meistertitel in Folge. Die Bad Skid zählen im Turnier zu den jüngsten Mannschaften im diesjährigen Wettbewerb.

Doch bevor es am zweiten Wochenende weiter geht, reisen sie in der nächsten Woche zur Club-Weltmeisterschaft nach Cincinnati in den USA. „Das Turnier geht eine ganze Woche, und wir spielen unter anderem gegen Singapur und Neuseeland“, blickt Müller nach vorn. Er selbst wird erst am Mittwoch anreisen, untergebracht sind alle 20 bis 25 Spieler im Hotel.

Die Zuschauerzahlen werden dort andere sein als bei der Deutschen Meisterschaft, in den USA ist Ultimate Frisbee weitaus populärer als in Deutschland. Das Finale wird sogar live vom Sportsender ESPN übertragen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel